BR Fernsehen - Bayerischer Kabarettpreis


0

Bayerischer Kabarettpreis 2019 Musikpreis: Hannes Ringlstetter & Stephan Zinner

Stand: 16.09.2019 | Archiv

Multitalent Hannes Ringlstetter und Nockherberg-Instanz Stephan Zinner, die seit 2012 zusammen musizieren, haben viele Gemeinsamkeiten: Das lichte Haupthaar, die Liebe zur Musik, die Freude am Umgang mit Sprache und Dialekt, große Authentizität, eine starke Persönlichkeit, die Spontaneität, einen Abend auf der Bühne ins Improvisierte rutschen zu lassen, und natürlich den Humor. Das Publikum kann immer sicher sein, dass beide all ihr Können zum Einsatz bringen und jeder Abend im Wortsinne einmalig ist.

Da wird locker geplaudert wie am Boazntresen, geblödelt und gewitzelt, sich selbst und sich gegenseitig auf die Schippe genommen, vor allem aber: musiziert. Der Titel ihres Songs "Miteinand" wird zum Programm – mal spielen sie einzeln, meist zusammen. Vieles klingt nach Country und Folk, zwei bayerische Cowboys, die komplizierte und sprachlich anspruchsvolle Texte so singen, als sei es ein Leichtes. Einen Songtitel wie "Auch Frauen über 50 mit Zöpfen müssen irgendwann mal sterben" so locker über die Lippen zu bringen, das muss ihnen erst einmal jemand nachmachen. Mit ihren Akustik-Gitarren schmeicheln sich Ringlstetter & Zinner oft in die Ohren der Zuhörenden ein. Da gerinnt Alltag zu Poesie, nur, um das zu Liebliche dann gleich durch Ironie und teils schwarzen Humor zu brechen. Und weil sie vor allem Musiker sind, groovt es auch in ihren Wortbeiträgen. Das lässt ihre Auftritte so improvisiert wirken, dass mancher Besucher hinterher sagt: "Wahnsinn, dass ihr einen ganzen Abend ohne Programm gestaltet!" Was natürlich nicht stimmt, aber für sie das größte Kompliment ist.

"Der Preis freut mich echt. Man kann auf Preise ja nicht hinarbeiten, weil das zum einen affig und zum zweiten nicht von Erfolg gekrönt ist. Aber sie können einem schon gut tun, wenn man sie bekommt, weil man dann noch mehr Lust auf alles hat. Ich hab unfassbar große Lust, mit dem Stephan weiter Duo-Programme auf Bühnen zu zaubern und damit über Land zu fahren. Ab sofort mit dem Preis auf der Rückbank. Cool. Oder ich stell den Preis in die Küche. Neben das gute Olivenöl. Das verwende ich zum Kochen dann doch am liebsten und häufigsten und so seh ich ihn immer in seiner biologisch einwandfreien Pracht. Den Preis."

Hannes Ringlstetter

"Das Schöne an diesem Preis ist nicht, wie viele wahrscheinlich denken, der enorme Geldbetrag, der Ruhm, der Glamour der damit verbunden ist, sondern, dass ich den Preis für ein Programm zusammen mit einem Freund bekomme. Das klingt romantisch und ist es auch. Denn es macht einfach mehr Spaß, zusammen auf einer Bühne zu stehen. Die jetzt den Kopf schütteln, sind halt grätzige Egosocken und sollen ihr Ding weitermachen, aber für mich ist es etwas Besonderes für etwas gemeinsam Erarbeitetes, Geprobtes, Improvisiertes einen Preis zu bekommen. Erschwerend kommt hinzu, dass wir ihn in der Sparte Musik erhalten, was halt einfach die collste Sparte ist....sorry Kollegen."

Stephan Zinner

Laudator Sebastian Bezzel

Als Franz Eberhofer in Rita Falks Kriminalpossen ist der Schauspieler einer der beliebtesten bayerischen Leinwandhelden. Zwölf Jahre spielte er neben Eva Mattes im Bodensee-Tatort, heute ist er in allen Genres zuhause und spielt sich von Hauptrolle zu Hauptrolle. Seine Lobhudelei auf Ringlstetter & Zinner wird mit Sicherheit von liebevollem Spott und buddyhafter Verbrüderung geprägt sein.


0