BR Fernsehen - Bachmeier


34

Einfach. Gut. Bachmeier Geräucherter Saibling mit Rührei auf Bauernbrot

Wie kocht man am besten gut? Hans Jörg Bachmeiers Tipp: Die Gerichte sollten einfach und leicht nachzukochen sein! Schon ein geräucherter Saibling mit Rührei auf einer Scheibe Bauernbrot kann ein ganz großer Küchenstar sein!

Stand: 17.04.2020

Geräucherter Saibling mit Rührei auf Bauernbrot. | Bild: BR/Jürgen Endriß

Geräucherter Saibling mit Rührei auf Bauernbrot Format: DOCX Größe: 97,49 KB

Rezept für 2 Personen

Zutaten:

  • 2 geräucherte Saiblinge (ca. 300 g)
  • 1 kleiner Blumenkohl
  • Salz
  • 6 Eier
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL geschlagene Sahne
  • 1 EL Butter
  • Cayennepfeffer
  • je 1 Zweig Rosmarin und Thymian
  • 4 Scheiben Bauernbrot
  • Öl zum Braten
  • 1 Knoblauchzehe (angedrückt)
  • 1 EL Schnittlauchröllchen
  • Gartenkresse zum Garnieren

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 60°C vorheizen. Die geräucherten Saiblinge im Ganzen auf ein mit Backpapier belegtes Blech oder in einer ofenfesten Form in den Ofen legen und erwärmen.
2. Den Blumenkohl putzen, waschen, in kleine gleich große Röschen teilen und in kochendem Salzwasser bissfest garen. In ein Sieb abgießen, mit kaltem Wasser abbrausen und auf Küchenpapier trocknen lassen.
3. Die Eier in einer Schüssel mit 1 Prise Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen und mit einer Gabel verquirlen. Die Sahne unterziehen.
4. Inzwischen die Butter in einer Pfanne hell aufschäumen. Die Blumenkohlröschen hineingeben, kurz anbraten und mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Die Pfanne vom Herd nehmen und die verquirlten Eier mit einem Kochlöffel vorsichtig unterrühren.
5. Rosmarin und Thymian waschen und trocken tupfen. Die Brotscheiben in einer weiteren Pfanne mit etwas Öl, dem Knoblauch und den Kräutern anrösten.
6. Das Brot herausnehmen und auf Teller verteilen. Das Rührei auf dem Brot verteilen. Die warmen Saiblinge von Haut und Gräten befreien und auf das Rührei legen. Mit den Schnittlauchröllchen und Gartenkresse bestreuen. Etwas Pfeffer darübermahlen.


34