BR Fernsehen - Abendschau


38

Starkoch Christian Henze "Unterwegs in kulinarischer Mission"

"Gute Küche, hervorragende Produkte, aber einfach zubereitet, ohne viel Schnickschnack", so läßt sich die Koch-Philosophie von Christian Henze zusammenfassen. Auch im nächsten Jahr wird er für die Abendschau die neue LAUF10!-Staffel als Ernährungsexperte und Koch begleiten.

Stand: 08.05.2018

Christian Henze | Bild: BR

Neben seiner Kochschule mit angeschlossenem Restaurant und seiner Catering-Firma ist der gebürtige Allgäuer heute ein gefragter Produktentwickler. Er sei "unterwegs in kulinarischer Mission", sagt der Sternekoch über seine Arbeit.

Und sein Engagement für LAUf10! - wie sieht es damit aus? Ernährungsexperte und Koch - das müsste doch eine Rolle sein, die ihm auf den Leib geschneidert ist. Da möchten wir doch noch eins gerne wissen ...

Christian, sind Sie selbst denn auch Läufer?

Christian Henze: Früher gar nicht. Ich war leidenschaftlicher Skifahrer, gerne auch mal im Fitness-Studio. Doch vor sieben Jahren hat mich ein Freund animiert, spontan bei einem Marathon mitzulaufen. Eigentlich kompletter Wahnsinn, ich konnte damals keine zwei Kilometer am Stück joggen.

Und wie lief dann der Marathon?

Christian Henze: Die Zeit war nicht so wichtig (4:40 Stunden), aber ich habe durchgehalten. Gelaufen bin ich den Marathon in Wien. Und danach hatte ich mittelschweren Muskelkater – also ich konnte einige Tage überhaupt nicht mehr gehen…

Seitdem dem Laufen treu geblieben?

Christian Henze: Ja, aber als reiner Freizeitläufer. Ohne Druck, ein- oder zweimal die Woche. Ich laufe, weil es gut für mich ist. Der gesundheitliche Aspekt steht klar im Vordergrund. Die großen Glücksmomente spüre ich nicht beim Laufen, aber ich merke, dass es meinem Körper gut tut.

Zeit für eine neue Herausforderung?

Christian Henze:: Danke, hatte ich… beim Tough Guy, dem härtesten Hindernisrennen der Welt. Im Januar in der Nähe von Birmingham, knapp über null Grad, ein Irrsinn. Ein Alptraum, zweieinhalb Stunden, ich war danach fix und fertig, total unterkühlt… es war wohl das geilste, was ich in meinem Leben gemacht habe.

Und warum die Tortur?

Christian Henze: Das war eine Idee aus unserer Männerrunde. Die Frauen haben alle nur den Kopf geschüttelt, aber wir haben wirklich vier Monate hart trainiert, auch im Winter. Eine großartige Erfahrung.

Wie wichtig ist die richtige Ernährung, um fit zu sein?

Christian Henze: Extrem. Ich bin ja Autodidakt für Essen und Sport. Ich will mich so ernähren, dass ich mit ein bisserl Bewegung meine Wohlfühlfigur halte. Ich will morgens vor dem Spiegel sagen können: Passt so.

Und wie schaffe ich das?

Christian Henze: Mit gesundem Menschenverstand einkaufen und kochen. Softdrinks zum Beispiel habe ich komplett aus meinem Leben verbannt. Statt dessen viel Wasser trinken, ohne Kohlensäure, dann kann man mehr trinken. Dazwischen auch mal einen Kaffee, der wirkt als Appetitzügler.

Und in der Küche?

Christian Henze: Man sollte einfach aufpassen, nicht zu viel Brennwert zu sich zu nehmen. Viel Gemüse, supergesund. Am besten gebraten, da sind die Inhaltsstoffe noch drin, und es schmeckt genial. Und ganz wichtig, langsam essen.

Christian Henze, vielen Dank für diese ersten Tipps. Willkommen im Lauf10!-Team.

Christian Henze: Vielen Dank. Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Wir sehen uns – in der Küche und beim Lauftraining.


38