BR Fernsehen - Abendschau, der Süden


18

Rezept: Saure Milchsuppe oder Heidlsuppe Unterwegs in kulinarischer Mission

Wolfgang Senn, ein ehemaliger Koch aus Deggendorf, interessiert sich für alte Kochsitten und längst vergessene Rezepte aus dem Bayerischen Wald. Sein Kochbuch erzählt von der Geschichte und Tradition der "Waldlerküche".

Stand: 30.08.2016

Zutaten für 4 - 6 Personen:

  • 1/2 l saure Milch
  • 1/4 l frische Milch
  • 1/8 l Rahm
  • 2 EL Mehl
  • Salz

Zubereitung:

Die saure Milch wird in einem Topf erhitzt. Wer keine saure Milch hat, als Ersatz geht auch abgepackte Molkerei-Dickmilch. Allerdings werden dabei die "Heidln" (Milchhaut, geronnenes Milcheiweiß und Milchfett) nicht so groß sein. Die saure Milch aufkochen lassen, die "Heidln" werden abgeseiht und bleiben vorerst im Sieb liegen. Das übrig gebliebene Wasser wird mit 1/4 l frischer Milch gestreckt und noch einmal aufgekocht. Inzwischen rührt man zur Bindung der Suppe etwas Mehl in Milch an und zieht es vorsichtig in die Suppe. Abgeschmeckt wird die Suppe nur mit Salz. Die "Heidln" werden wieder in die Suppe zurückgegeben. Das Ganze noch einmal aufkochen lassen, etwas frischen Rahm in die Suppenschüssel geben und die heiße Suppe darüber gießen. Jetzt frisches Bauernbrot in kleine Stückchen schneiden und mit der Suppe auslöffeln.

Rezept: Wolfgang Senn


18