BR Fernsehen

CLASSIX - FILMKLASSIKER IM BR Mit eisernen Fäusten

Joe Bass (Burt Lancaster) gibt sich aber nicht damit zufrieden, dass die Indianer seine Felle genommen haben und möchte ihnen diese wieder abluchsen. | Bild: 1968 Metro-Goldwyn-Mayer Studios, Inc./BR

Freitag, 11.12.2020
23:45 bis 01:25 Uhr

  • Untertitel

BR Fernsehen
Vereinigte Staaten von Amerika 1967

Der Trapper Joe Bass hat einfach Pech: Den ganzen Winter über hat er Fallen gestellt und Felle gesammelt. Als er aber durch das Gebiet der Kiowa reitet, nimmt ihm Häuptling Schwarze Krähe alle Felle ab.

Als Dank überlässt er ihm den entlaufenen Sklaven Joseph Winfield Lee, der den Indianern in die Hände gefallen ist. Lee kann zwar im Gegensatz zu Bass lesen, schreiben und sogar griechische Philosophen zitieren, doch für den Trapper ist er in der Wildnis völlig nutzlos.

Als Bass sich auf die Spur der Indianer setzt, nimmt er ihn nur widerwillig mit. Bei dem Versuch, den Indianern die Felle zu stehlen, kommen den beiden allerdings die Skalpjäger des Banditen Jim Howie zuvor, der mit seinen Galgenvögeln und der Saloon-Sängerin Kate unterwegs ist.

Obendrein kidnappt Howie gleich auch Lee, um ihn auf dem Sklavenmarkt zu verkaufen. Doch Bass gibt seine Felle nicht verloren. Er folgt der Bande und liefert sich mit ihr einen erbitterten Kleinkrieg.

"Mit eisernen Fäusten" ist der erste von drei Western, die Regisseur Pollack inszenierte und die allesamt das Genre auf innovative Weise variieren. So ist sein 1972 entstandener "Jeremiah Johnson" mit Robert Redford einer der ersten "ökologischen" Western, "Der elektrische Reiter" von 1979, abermals mit Redford in der Hauptrolle, dagegen ein nostalgischer Neo-Western.

Besetzung

Rolle: Darsteller:
Joe Bass Burt Lancaster
Joseph Winfield Lee Ossie Davis
Jim Howie Telly Savalas
Kate Shelley Winters
Schwarze Krähe Armando Silvestre
Ramon Nick Cravat

Regie: Sydney Pollack
Redaktion: Harald Steinwender

Spielfilme im BR