BR Fernsehen

Menschen und Spuren entlang einer Ferienstraße Auf der Schwarzwaldhochstraße

Montag, 03.08.2020
14:00 bis 14:45 Uhr

  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2018

Die Belle Epoque brachte die Kurgäste nach Baden-Baden. Mit dem Bau der Schwarzwaldhochstraße in den 1930er-Jahren schwärmten die Erholungssuchenden auf die Höhen aus, in die unberührte Natur. Davon zeugen die legendären und luxuriösen Hotels, die heute zum größten Teil leer stehen und glanzvollen Zeiten nachtrauern.
Voll belegt ist das Naturfreundehaus "Badener Höhe". 1924 haben die Karlsruher Naturfreunde das Haus gebaut. Hier wagen Andrea Joekel und Erich Müller nach einem Arbeitsleben in der Autoindustrie die Herausforderung als Herbergseltern.
Schäferin Ute Swensson schützt mit ihrer Schafherde die Grinden, seit über zwanzig Jahren zieht sie mit ihrer Herde entlang der Schwarzwaldhochstraße.
Eine Herausforderung für alle, die versuchen den Schwarzwald lebendig zu halten, ist der Klimawandel. Er bringt wärmere, regenreiche Winter. Trotz Schneekanonen macht das Freizeitzentrum am Mehliskopf Verluste, die es nur mühsam durch das Funsport-Geschäft im Sommer ausgleichen kann.
Archivar Patrick Götz kennt ein fast vergessenes Kapitel Militärgeschichte: die Bedeutung der Schwarzwaldhochstraße für die Luftverteidigungszone West im Dritten Reich.

Redaktion: Andreas Reinold