BR Fernsehen

Kontrovers | Politikmagazin Corona-Proteste | Solo-Selbstständige | Corona-Beschränkungen und Jugendiche

Mittwoch, 13.05.2020
21:00 bis 21:45 Uhr

  • Als Podcast verfügbar
  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
2020

Moderation: Andreas Bachmann

Die Themen der Sendung:

Corona-Protest - Explosive Mischung
In immer mehr bayerischen Städten gibt es Massenkundgebungen gegen den Corona-Kurs der Regierung. Tausende Menschen versammeln sich, ohne Abstand zu halten - eine diffuse Mischung aus Corona-Skeptikern, Verschwörungstheoretikern und Extremisten, teilweise mit Hang zur Gewalt. Wie gefährlich sind die Proteste?

Corona-Beschränkungen: Bleiben Jugendliche auf der Strecke?
Viele Jugendliche gehen erst nach den Pfingstferien wieder zur Schule. Gleichzeitig gibt es keine Freizeitangebote mehr: Jugendzentren oder Schwimmbäder sind geschlossen, Sportvereine können nur eingeschränkt mit dem Training beginnen. Gerade für Jugendliche aus schwierigen Familienverhältnissen ist die Situation problematisch.

Gastronomie: zwischen Bangen und Hoffen
In den nächsten Wochen dürfen Gastronomie und Hotels unter Auflagen nach und nach öffnen. Höchste Zeit, sagen viele, denn lange hätten sie die Schließung wirtschaftlich nicht mehr durchgehalten. Doch wird sich die Wiederaufnahme ihres Betriebs lohnen? Der Ministerpräsident hat strenge Hygiene-Auflagen für die Gastronomie angekündigt.

Solo-Selbstständige: durchs Raster gefallen?
Hebammen, Fitnesstrainer, Dozenten sind nur einige Berufsgruppen, die oft selbstständig arbeiten, ohne ein Büro zu haben. Viele von ihnen können deshalb keine Betriebskosten geltend machen. Das wird jetzt zum Problem. Denn anders als zum Beispiel in Baden-Württemberg greifen die Corona-Soforthilfen für diese Solo-Selbstständigen im Freistaat bislang nicht.

München-Koalition: Polizeigewerkschaft alarmiert
Die neue, von Rot-Grün geführte Stadtregierung hat Lockerungen in der Sicherheitspolitik vereinbart. Das Alkoholverbot am Münchner Hauptbahnhof kommt auf den Prüfstand. Und die Videoüberwachung öffentlicher Plätze wird erschwert. Die bayerische Polizeigewerkschaft macht sich deshalb Sorgen um die Kriminalitätsbekämpfung in der Landeshauptstadt.

Die Story: 75 Jahre Kriegsende in Bayern
März 1945: Die Amerikaner marschieren in Bayern ein. Der Krieg ist verloren. Doch die Nazis geben immer noch Durchhalteparolen aus. Dramatische Wochen folgen. Wie haben die Bayern diese Zeit erlebt? "Kontrovers" hat mit Zeitzeugen gesprochen.

Corona-Protest - Explosive Mischung

Corona-Beschränkungen: Bleiben Jugendliche auf der Strecke?

Gastronomie: zwischen Bangen und Hoffen

Solo-Selbstständige: durchs Raster gefallen?

München-Koalition: Polizeigewerkschaft alarmiert

Die Story: 75 Jahre Kriegsende in Bayern

Redaktion: Andreas Bachmann

Unser Profil

Kontrovers geht den Dingen auf den Grund, neugierig und mit sorgfältiger Recherche. Das Redaktions-Team unter Leitung von Andreas Bachmann liefert Hintergründe und Analysen zu aktuellen Entwicklungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.