BR Fernsehen

Mit Blasmusik durch Bayern Von Niederbayern ins Böhmische mit Georg Ried

Samstag, 28.03.2020
15:15 bis 16:00 Uhr

  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2016

Moderation: Georg Ried

Georg Ried startet im niederbayerischen Straubing, einer ebenso alten wie sehenswerten Stadt, die mit den Straubinger Musikanten und den Tafernmusikanten auch gute Blasmusik bietet.
Nicht weit entfernt ist die Benediktiner-Abtei Metten, in der Abt Wolfgang Maria Hagl persönlich die Klosterschätze präsentiert. Weil er auch ein Freund der Musik ist und die Wirtsleute vom Klosterbräu im Ballast-Orchester mitspielen, dürfen sie im Festsaal ihre einmalige Mischung aus Opernmelodien und bayerischer Tanzmusik kredenzen, während im Klosterbräu-Biergarten die Bierzeltmusikanten aus Deggendorf mithilfe von Luftballons eine "knallige" Show bieten.
Dass der Bayerische Wald früher als Armenhaus galt, sieht man heute nur noch im Museumsdorf Tittling. Gefeiert wurde trotzdem, besonders gern mit schmissiger Tanzmusik aus dem Nachbarland Böhmen, die auch zum Repertoire der Bayerisch-Böhmischen Musikanten gehört.
Zuletzt gibt es einen Blick hinüber in die böhmische Moldau-Stadt Krumlov, die so schön ist, dass sie zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Auch ein Weltklasse-Trompeter ist dort zu Hause: Vlado Kumpan.

Regie: Kai von Kotze
Redaktion: Ingmar Grundmann