BR Fernsehen

Comedy-Serie Das Institut - Oase des Scheiterns Deutsche Einheit

Donnerstag, 16.01.2020
22:45 bis 23:15 Uhr

  • Audiodeskription
  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2017
Folge 1

Es ist der letzte Tag der Praktikantin, und Dr. Eckart schwant, dass Swantjes Praktikumsbericht ein schlechtes Licht auf das Institut werfen wird. Also weist sie Titus an, Swantjes Rechner zu durchfilzen und den Bericht zu löschen.

Swantje soll in der Zwischenzeit Dienst auf dem Hof schieben, wo Margarete und Gmeiner missgelaunt den Tag der Deutschen Einheit ausrichten. Es gibt ein Glücksrad, halales Naschwerk und eine undichte Hüpfburg. Besucher gibt es eher wenige: Die Kisbeken interessieren sich höchstens fürs Gratis-Penicillin, aber ganz sicher nicht für die Deutsche Einheit.

Unterdessen fällt einer von Jördis’ Sprachschülern durch die Prüfung. Damit er doch noch an sein ersehntes Deutsch-Zertifikat A1 kommt, überredet ihn die mitfühlende Jördis zu einer fingierten Geiselnahme. Doch da hat sie die Rechnung ohne Dr. Eckart gemacht, die nicht mit Terroristen verhandelt – vor allem aber ohne Haschim, der sich nun berufen fühlt, seinen Schwarm aus der Gewalt des bösartigen Geiselnehmers zu befreien …

Die Serie "Das Institut - Oase des Scheiterns" spielt im fiktiven Land Kisbekistan: heimgesucht von Konflikten, Korruption und Cholera. Und mittendrin das Institut für deutsche Sprache und Kultur: Tafeln mit unregelmäßigen Verben, Neuschwanstein-Poster und Goethe-Büsten – eine deutsche Oase im trockenen Zentralasien. Sechs "Kulturkrieger" schlagen sich hier durch den lebensgefährlichen Alltag und treten mal in interkulturelle Fettnäpfchen, mal in sowjetische Landminen. Und an schlechten Tagen in beides.

BR Fernsehen sendet die acht Teile der ersten Staffel wöchentlich immer donnerstags. Danach folgt die zweite Staffel.

Besetzung

Rolle: Darsteller:
Johann Gmeiner Rainer Reiners
Haschim Omar El-Saeidi
Jördis Otto Nadja Bobyleva
Titus Lohse Robert Stadlober
Margarete Hoffmann Swetlana Schönfeld
Dr. Anneliese Eckart Christina Große

Autor: Robert Löhr
Kamera: Philipp Kirsamer
Regie: Markus Sehr
Redaktion: Bettina Ricklefs