BR Fernsehen

STATIONEN Quo vadis, Kirche?

Mittwoch, 16.10.2019
19:00 bis 19:30 Uhr

  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2019

Mit großen Erwartungen schauen viele Christen zur katholischen Amazonas-Sondersynode nach Rom, die vom 6.10. bis 7.10.19 stattfindet. Als Papst Franziskus die Synode 2017 einberief, betonte er, dass er sich einen partizipativen synodalen Prozess wünsche. Ein Ziel der Synode soll also sein, neue Wege für die Kirche zu erschließen. Stehen jetzt konkrete Reformen bevor? Wie soll die katholische Kirche wieder glaubwürdiger werden, an Relevanz für die Menschen gewinnen – beim Thema Klimawandel oder Strukturreform? Der deutschen katholischen Kirche fehlen immer mehr Priester. Wird man also die Zugangsvoraussetzungen zum Priesteramt ändern, den Pflichtzölibat aufheben, verheiratete Männer zur Priesterweihe zulassen, den katholischen Frauen den Weg zum Altar öffnen? Wird es Teil-Lösungen für einzelne Länder geben? Über all das wird man in Rom diskutieren, aber auch in Deutschland, wo sich die ungelösten Probleme stauen, die Kirchenaustrittszahlen steigen und selbst engagierte Kirchenmitglieder ratlos in die Zukunft schauen.

Redaktion: Andrea Kammhuber

Unser Profil

Religion erleben – der Name „stationen“ ist Programm. Ob Stationen einer persönlichen Entwicklung oder Stationen des Kirchenjahrs, die Feste anderer Religionen oder Stationen des Lebens: Die Sendung fragt, wie Menschen denken und glauben und ermöglicht den Zuschauern, Religion (mit) zu erleben und ihre eigene Orientierung in einer komplizierten Welt zu finden.