BR Fernsehen

Doku über den Produzenten Bernd Eichinger erzählt ...

Bernd Eichinger | Bild: picture alliance/dpa/Sören Stache

Nacht auf Donnerstag, 08.08.2019
03:10 bis 03:35 Uhr

BR Fernsehen
Deutschland 2011

Bernd Eichinger gehörte zu den bedeutendsten Persönlichkeiten des deutschen Films. Wie kein Zweiter prägte der Produzent und Verleiher, Drehbuchautor und Regisseur seit Mitte der 1970er-Jahre das deutsche Kino, zunächst als Förderer des Neuen Deutschen Films, dann als Verleiher und Produzent bei der Neuen Constantin.

Mit seinem Tod am 24. Januar 2011 hat das deutsche Kino eines seiner größten Talente verloren.
Eckhart Schmidt kannte Bernd Eichinger seit 30 Jahren, seit der Produzent ihn bei seinen Karriereanfängen als junger Filmemacher unterstützt hat. Anlässlich des Todes seines Freundes und Weggefährten hat Schmidt 2011 seinen einfühlsamen Film über den großen deutschen Produzenten montiert.

Ausführlich kommt darin Eichinger zu Wort, in Interviewmaterial, das von 1996 bis wenige Wochen vor Eichingers Tod entstand. Der Produzent spricht über seine "Parzival"-Inszenierung an der Berliner Staatsoper, über das Großprojekt "Der Baader Meinhof Komplex", für das er 2008 u.a. den Bayerischen Filmpreis erhielt, und den ebenfalls mit einem Bayerischen Filmpreis ausgezeichneten, international erfolgreichen "Der Untergang", neben der Umberto-Eco-Verfilmung "Der Name der Rose" eines von Eichingers Herzensprojekten.

Regie: Eckhart Schmidt
Redaktion: Carlos Gerstenhauer