BR Fernsehen

puzzle | 25.06.2019 Sheroes, Liquid & Maniac und mehr

Dienstag, 25.06.2019
23:15 bis 23:45 Uhr

  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2019

Moderation: Özlem Sarikaya

Die Themen der Sendung:

"Sheroes - Neue Held*innen braucht das Land"
Frauen werden oft reduziert auf ihr Geschlecht und sogenannte People of Colour auf ihre vermeintlich nicht-deutsche Herkunft. Das bedeutet, sie erleben unterschiedliche Formen der Diskriminierung. Und was geschieht, wenn man beides ist: eine Frau und eine Person mit sogenanntem Migrationshintergrund? Die Kulturmanagerin und Autorin Jagoda Marinic hat sich bisher vor allem mit den Themen rund um Menschen mit Migrationshintergrund beschäftigt. In ihrem neuen Buch "Sheroes - Neue Held*innen braucht das Land" schreibt sie über Feminismus und weibliche Helden. Dabei wird deutlich: Die Integrationsdebatte und die Debatte um Gleichstellung von Mann und Frau haben viele Parallelen.

Africa-Festival Würzburg
Jetzt im Sommer gibt es sie wieder überall in ganz Bayern: Afrika-Festivals. Sogar in Kleinstädten und auf dem Land. Die Herausforderung für die Veranstalter liegt darin, ein authentisches Programm zu bieten, ohne exotisch zu sein. Vielmals ist der europäische Blick auf Afrika geprägt von Vorurteilen und den negativen Bildern, die meist über die Medien verbreitet werden. Oft wird über Afrika gesprochen und berichtet, als wäre es ein homogenes Land und nicht ein Kontinent. Das Africa-Festival in Würzburg ist nicht nur das älteste, bedeutendste und größte Festival dieser Art in Deutschland, sondern auch ein Korrektiv sowie ein Ort, an dem die Vielfalt Afrikas zu erleben ist.

Album Liquid & Maniac: The Gaudi is real
Ihre Raps sind witzig, politisch, scharf - und all das auf Bayerisch. Liquid & Maniac. Liquid ist Oberpfälzer und Maniac ein Niederbayer - also eigentlich ganz einfach. Und doch ist bei den beiden alles etwas anders: Liquids Opa war ein schwarzer G.I. und Maniac wanderte mit sieben Jahren mit seinen Eltern nach Amerika aus, wo sie ein Jahrzehnt lang blieben. Die dunklere Haut von Liquid, das vom Südstaaten-Slang kaugummiweich gefärbte Bayerisch von Maniac: Auch das sind Spuren von Migration, die bei Ignoranten schon mal für blöde Kommentare sorgen. Und genau für diesen Typus Ignorant haben sie jetzt einen Haindling-Klassiker völlig neu interpretiert: "Du Depp". Liquid & Maniac sind cool. Die Sprache: lokal. Die Haltung: weltoffen. The Gaudi is real.

Nektarios Vlachopoulos: "Ein ganz klares Jein"
"Niemand weiß, wie man mich schreibt" hielt Nektarios Vlachopoulos in seinem ersten Buch fest. Er ist Deutschlehrer, Stand-up-Comedian und preisgekrönter Slampoet. 2018 war er Gewinner des Deutschen Kabarettpreises. Seine Eltern kamen als sogenannte Gastarbeiter nach Deutschland und versuchten bei den Kindern die griechische Kultur aufrecht zu erhalten. Bei Nektarios hat das nur bedingt funktioniert. Er sei zwar 50 Prozent griechisch, aber 100 Prozent deutsch. Sein neuestes Solo-Programm heißt entsprechend: "Ein ganz klares Jein"

Thelma Buabeng im Kinofilm "Wenn Fliegen Träumen"
Als Thelma Buabeng noch in Bonn zur Schule ging, wusste sie bereits, dass sie Schauspielerin werden wollte. Sie hat am Münchner Residenztheater gespielt wie auch am Berliner Maxim-Gorki-Theater. Ernüchternd waren aber sehr oft die Rollen, die sie angeboten bekam, vor allem im Fernsehen. Diese hatten immer einen Bezug zu ihrer schwarzen Hautfarbe. Jetzt ist sie am Start mit ihrer ersten Hauptrolle in dem Spielfilm "Wenn Fliegen Träumen" von Katherina Wackernagel. Ein poetisches Roadmovie, das diese Woche in die Kinos kommt.

Redaktion: Helge Freund

Unser Profil

Vielfältig und einmalig zugleich - das ist "puzzle", das InterKulturMagazin. Das Format stellt interkulturelle Themen und Menschen vor, die die Kultur und das Leben in Deutschland auf ihre Weise mitprägen.