BR Fernsehen

Länder-Menschen-Abenteuer Einsatz in Alaska - Auf Streife in der Wildnis

Die Ärztin Elise Pletnikoff ist per Flugzeug im Einsatz in den Dörfern der Insel. | Bild: BR/NDR/Christian Pietscher

Dienstag, 26.03.2019
11:10 bis 11:55 Uhr

  • Untertitel
  • Video demnächst in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2016

Daniel Valentine und seine Kollegen sind auf dem Kodiak-Archipel nahe des Festlandes von Alaska stationiert. Die Inselgruppe südwestlich von Anchorage verfügt über einzigartige Landschaften, wild und unzugänglich, und ist ein beliebtes Freizeitgebiet für Jäger und Angler. Alan Jones ist der einzige Pilot der Truppe. Sein Einsatzgebiet erstreckt sich über 300 Kilometer.
Die Polizisten greifen hart durch, wenn Jagdgesetze übertreten oder Fischereibestimmungen missachtet werden. Wen sie erwischen, dem drohen bis zu 10.000 Dollar Bußgeld und bis zu einem Jahr Gefängnis.
Wenn jedoch Roy Rastopsoff jagt, gelten andere Gesetze. Er gehört zu den Aleuten, den Ureinwohnern, und genießt daher Sonderrechte. Für seine Familie darf er sogar Seehunde erlegen, was Anderen nicht erlaubt ist.
Insgesamt leben 13.000 Menschen auf dem Kodiak-Archipel. Einige von ihnen werden von Elise Pletnikoff medizinisch versorgt. Die Ärztin arbeitet im Krankenhaus der Stadt Kodiak, Verwaltungssitz der gleichnamigen Insel. Aber manchmal ist die 31-Jährige auch mit dem Flugzeug unterwegs zu ihren Patienten. Im Notfall müssen die Patienten in die Klinik geflogen werden.
Die meisten Bewohner auf Kodiak Island leben vom Fischfang oder vom Tourismus. Aber manche sind auch Lebenskünstler wie Sherri Ewing. Sie betreibt einen Cateringservice und ein Outdoor-Restaurant. Als sie vor 20 Jahren aus dem Bundesstaat Wisconsin auf die Insel zog, hat sie als Köchin in einem Bärenjägercamp angeheuert.
Filmemacher Christian Pietscher zeigt in seiner Dokumentation einzigartige Landschaften und ungewöhnliche Menschen. Sie alle können sich nicht vorstellen, das Inselarchipel jemals zu verlassen.

Autor: Christian Pietscher
Redaktion: Sabine Eschenweck