BR Fernsehen

Gipfeltreffen Werner Schmidbauer trifft Miriam und Felix Neureuther

Mittwoch, 03.10.2018
17:45 bis 18:30 Uhr

  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
2018

Sie sind seit gut sechs Jahren ein Paar, seit Ende 2017 verheiratet und Tochter Matilda machte das Glück der beiden perfekt: Miriam und Felix Neureuther trafen sich mit Werner Schmidbauer, um für das „Gipfeltreffen“ auf den 1.780 Meter hohen Wank bei Garmisch-Partenkirchen zu gehen.

Weil die Hochzeit noch nicht so lange her ist, fragte Werner Schmidbauer Miriam, ob sie sich an den neuen Namen gewöhnt habe. Denn bekannt wurde die Biathletin und Langläuferin als Miriam Gössner: „Es wird immer besser“, meint sie, auch wenn sie dem Felix einmal vorgeschlagen habe, doch „Gössner“ zum gemeinsamen Familiennamen zu machen. „Es gibt nichts Schöneres auf der Welt als die Familie“, sagt Felix Neureuther. Das sei immer sein großer Traum gewesen, meint er und bezeichnet die Hochzeit mit seiner Miriam als den „besten Einfädler meines Lebens“.

Beide sind in Garmisch-Partenkirchen aufgewachsen; Miriam begann ihre sportliche Karriere beim Skiclub Garmisch, Felix bei Skiclub Partenkirchen. Felix, Sohn von Rosi Mittermaier und Christian Neureuther, ist „mit Skiern auf die Welt gekommen“, aber auch Miriam, deren Vater Skilehrer war, stand früh auf den Skiern und eine sportliche Karriere war auch ihr Ziel. Mit 14 Jahren stürzte sie und verletzte sich schwer. Anschließend stieg sie vom Alpinsport auf Biathlon um.

So viel Romantik hätte man bei Felix Neureuther vielleicht nicht vermutet: Beim Heiratsantrag an seine Miriam war er „g'scheit nervös“ und ging - ganz klassisch - „runter auf die Knie“. Einig sind sich die beiden darüber, wo sie leben wollen. „Es gibt drei Orte für mich: Garmisch, Norwegen und Südtirol“, sagt Felix. „Woanders könnt' ich es mir nicht vorstellen“.

Redaktion: Sonja Kochendörfer