BR Fernsehen

Bayern feiern Reportage über die bayerische Lebensfreude

Beim Nürnberger Seifenkistenrennen beeindrucken die kleinen, selbst gebauten Flitzer, an denen oft Wochen oder Monate herumgetüftelt wurde. Teilnehmen darf man ab acht Jahren, aber die leidenschaftlichsten Fahrer waren und sind immer die Großen. | Bild: BR/tyx film und fernsehproduktion gmbh

Dienstag, 29.08.2017
17:00 bis 17:30 Uhr

  • Untertitel

BR Fernsehen
Deutschland 2012

Themen in dieser Sendung:

In Gmund am Tegernsee wird eine der ältesten bayerischen Sportarten zelebriert: das Ranggeln ist eine Urform des Ringens, die man früher vor allem auf den Almen praktiziert hat; wobei der Gegner nicht nur mit Muskelkraft, sondern vor auch mit speziellen Schulterwürfen zu Fall gebracht wird.

Beim Fischerstechen in Seeshaupt am Starnberger See stoßen sich die Wettkämpfer dagegen mit langen Lanzen von den Booten. Angesichts ihrer oft ziemlich schrägen Kostümierung bleibt da kein Auge trocken.

Beim Nürnberger Seifenkisten-Rennen beeindruckt man die Zuschauer mit kleinen, selbstgebauten Flitzern, an denen oft Wochen oder Monate herumgetüftelt wurde. Teilnehmen darf man ab acht Jahren, aber die leidenschaftlichsten Fahrer waren und sind immer die Großen.

Beim Allgäuer Gau-Trachtenfest in Nesselwang gibt es einen Festzug mit rund 2500 Teilnehmern, bei dem nicht nur farbenfrohe Trachten, sondern auch zahlreiche Musikkapellen für gute Stimmung sorgen.

Einen großen historischen Festzug gibt es hingegen in der unterfränkischen Fachwerkstadt Miltenberg, die heuer ihr 775-jähriges Gründungsjubiläum feiert.

Redaktion: Ingmar Grundmann

Unser Profil

Tüchtig feiern - kreuz und quer durch Bayern: bei Goldgräberstimmung in Niederbayern, laib-haftigen Freuden beim Käsefest im Allgäu oder beim Fischerstechen und Ziegentreiben in Oberbayern.