BR Fernsehen

Blaues Blut und Grüner Daumen Uschi Dämmrich von Luttitz besucht Adelsgärten

Moderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz besucht S.D. Carl-Anton Fürst Fugger-Babenhausen-de Polignac im Garten der Villa Lillefors. | Bild: Honorarfrei lediglich für Ankündigungen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: Bild: BR/megaherz gmbh. Die Nutzung im Social Media-Bereich, sowie inhaltlich andere Verwendungen nur nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildarchiv, Tel. 089 / 5900 10580, Fax 089 / 5900 10585, Mail Pressestelle.foto@br.de

Freitag, 08.07.2016
19:30 bis 20:00 Uhr

  • Untertitel

BR Fernsehen
Deutschland 2013

Moderation: Uschi Dämmrich von Luttitz

Zu Gast: S.D. Carl-Anton Fürst Fugger-Babenhausen-de Polignac, Villa Lillefors, S.E. Paul Graf von Schönborn-Wiesentheid, Schloss Wiesentheid/Schloss Weissenstein

Uschi Dämmrich von Luttitz trifft diesmal Carl-Anton Fürst Fugger-Babenhausen-de Polignac in Biberbach und Paul Graf von Schönborn-Wiesentheid in Wiesentheid. Ihr erstes Ziel liegt in Bayerisch-Schwaben. In ihrem schmucken Oldtimer ist Garten-Spezialistin Uschi Dämmrich von Luttitz unterwegs zu den berühmten "7 Gärten" des Fürsten Fugger-Babenhausen-de Polignac.

Der gemeinsame Parkspaziergang gerät dabei wie eine kleine Reise um die Welt. So hat der Fürst rund um seine Villa Lillefors u. a. einen englischen, schwedischen, italienischen, japanischen und spanischen Garten angelegt – jeder einzelne eine Augenweide.

Die nächste Verabredung führt die "Forschungsreisende" in Sachen Adelsgärten nach Unterfranken ins Schloss Wiesentheid. Hier erwartet sie Paul Graf von Schönborn-Wiesentheid. Der neben dem Schloss gelegene zehn Hektar große Garten ist nach dem Vorbild englischer Landschaftsparks angelegt. So mancher Baum ist für Graf von Schönborn-Wiesentheid mit Kindheitserinnerungen verbunden. Bei der Pflege der Anlage gilt für ihn: Es wird so wenig wie möglich gärtnerisch eingegriffen, die Natur soll das Sagen haben. Und so ist auch der ebenfalls zum Besitz gehörende, nahe gelegene englische Park von Schloss Weissenstein in Pommersfelden ein Genuss für alle Liebhaber ausgedehnter Spaziergänge durch Wald und Wiesen.

Redaktion: Ingmar Grundmann