BR Fernsehen

SÜDLICHT Kunst und Literatur

Mittwoch, 08.02.2017
22:45 bis 23:15 Uhr

  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2017

Thema der Sendung:
Verstecken oder Herzeigen?

Das Münchener Haus der Kunst ist eine Kulturinstitution mit weltweitem Renommee. Aber es ist eben auch ein Repräsentationsbau des Nationalsozialismus. Und der muss dringend generalsaniert werden. Für 78 Millionen Euro - oder etwas mehr. Aber wie? Darüber ist eine heftige Debatte entbrannt, an der sich heute auch SÜDLICHT beteiligt.
Bumillo trifft dazu den mit der Sanierung beauftragten britischen Stararchitekten David Chipperfield und lässt sich vor Ort erklären, was geplant ist. Warum möchte Chipperfield die frühere "Ehrenhalle" wieder in einen Zustand versetzen, der dem der Dreißigerjahre ähnelt? Warum die 1971 abgetragene Freitreppe rekonstruieren? Und warum das Gebäude zur Prinzregentenstraße und zum Englischen Garten wieder freistellen und dazu Bäume fällen?
"Geschichtsvergessenheit" oder "Glorifizierung von Naziarchitektur" wird Chipperfield deshalb von manchen Kritikern vorgeworfen. Darüber unterhält sich Bumillo auch mit dem Leiter des Münchener NS-Dokumentationszentrums Winfried Nerdinger, der einen anderen Umgang mit dem Haus der Kunst anmahnt, genauso wie der Architekturkritiker Gerhard Matzig, der einige alternative Vorschläge präsentiert.
Aber braucht es wirklich "Erklärungen" in Form spektakulärer baulicher Eingriffe? Der Direktor des Hauses der Kunst, Okwui Enwezor, hat da andere Vorstellungen. Die Diskussion geht weiter ...

SÜDLICHT ist eine Roadshow zu aktuellen Kulturthemen in Bayern, eine Presenter-Reportage, eine Collage auch aus Zitaten, Rankings, Archivfunden, Lesungen, Filmausschnitten, Gastauftritten, immer bunt, respektlos, journalistisch, und jederzeit darauf aus, all jene Leute mitzunehmen, die bisher dachten, Kultur sei nur was für Rentner.

Präsentiert wird die Sendung von Bumillo alias Dr. Christian Bumeder, geboren 1981, aufgewachsen in Reit im Winkl. Der promovierte Literaturwissenschaftler und Bühnendichter ist eine feste Größe der internationalen Poetry-Slam-Szene und Träger des Deutschen Slam-Meistertitels sowie mehrerer Kleinkunst- und Kabarettpreise. Er ist bayerisch und klug, spontan und herzlich, glaubwürdig und schräg, gebildet, neugierig und frech. Mit seinen Fragen gehen wir auf die Reise, mit ihm werden Literatur und Kunst erlebbar.

Redaktion: Henning Weber

Unser Profil

Kunst und Literatur