BR Fernsehen

natur exclusiv Der Inn - Grüner Fluss aus den Alpen

Bei den Dreharbeiten. | Bild: Honorarfrei lediglich für Ankündigungen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: Bild: BR/Interspot Film GmbH. Die Nutzung im Social Media-Bereich sowie inhaltlich andere Verwendungen nur nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildmanagement, Tel. 089 / 5900 10580, Fax 089 / 5900 10585, Mail Pressestelle.foto@br.de

Samstag, 27.08.2016
18:45 bis 19:30 Uhr

  • Untertitel

BR Fernsehen
Deutschland 2011

Der Inn - einer der längsten und mächtigsten Alpenflüsse: Über 500 Kilometer weit schlängelt er sich durch die Alpen und durch drei Länder von seiner Quelle im Schweizer Engadin bis zur Mündung in Passau. Filmautor Franz Hafner folgt dem Fluss durch markante Orte seines Laufs.

Die Reise entlang des Inns beginnt im Engadin - im Spätwinter, wenn Schnee und Eis zu schmelzen beginnen - und endet am Ende des Sommers in Passau, wo sich der Inn mit der Donau zu einem großen Strom vereint. Es ist eine Reise durch Naturparadiese und Kulturregionen, an die schönsten und interessantesten Orte des Inns, der als längster Nebenfluss der Donau auf 520 Kilometern die Schweiz, Österreich und Bayern durchfließt.
So folgt die Kamera zunächst im Engadiner Quellgebiet den Steinböcken und Schneehühnern.

In den dunklen Schluchtwäldern stehen Uhu und Wasserfledermaus im Mittelpunkt. Biber, Fischotter und die großen Kolonien der Lachmöwen rücken in den Fokus, wenn die Reise in Schilfwälder und Auen voller Sandinseln und Weidendickichte führt.

Franz Hafner thematisiert auch die Eingriffe durch den Menschen: die Regulierungen und Veränderungen des Flusslaufes sowie die Kraftwerke und ihren Einfluss auf die Tier- und Pflanzenwelt. Porträtiert werden Menschen, die entlang des Flusses leben: Kinder, die am schweizerischen Chalandamarz versuchen, den Winter zu vertreiben; Kajakfahrer in der Ardez-Schlucht oder eine Holzfischerin in Tirol.

Autor: Franz Hafner
Redaktion: Bernd Strobel

Unser Profil

Dramatische Tiergeschichten, beschauliche Naturbeobachtungen und Expeditionsberichte - die Themen von natur exclusiv sind alle Naturerscheinungen: Pflanzen und Tiere genauso wie Landschaften und Ökosysteme sowie die Dynamik unseres Planeten Erde. Umfassende Reihen vermitteln Überblicke und ermöglichen Orientierung.