BR Fernsehen

Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben

Gustl Bayrhammer als der heilige Portner. | Bild: Honorarfrei lediglich für Ankündigungen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: Bild: BR/Foto Sessner. Die Nutzung im Social Media-Bereich, sowie inhaltlich andere Verwendungen nur nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildarchiv, Tel. 089 / 5900 10580, Fax 089 / 5900 10585, Mail Pressestelle.foto@br.de

Sonntag, 01.11.2015
19:45 bis 21:35 Uhr

  • Untertitel

BR Fernsehen
Deutschland 1975

Der "Boandlkramer" hat einen neuen Auftrag: Er soll den Brandner Kaspar im 72. Lebensjahr abholen und ins Jenseits begleiten. Doch der Brandner fühlt sich noch "gesund wie ein Fisch im Wasser" und überlistet den Tod. Mit Kirschgeist macht er ihn betrunken und betrügt ihn dann im Kartenspiel – der Gewinn: weitere 18 Lebensjahre.

Als er an seinem 75. Geburtstag ein großes Fest gibt, ziehen schwarze Unheilswolken auf. Denn Brandners heißgeliebte Enkelin Marei ist verzweifelt: Sie liebt den Wilderer Florian, der an diesem Tag unbedingt eine Gams schießen will. Als sie erfährt, dass ihn der eifersüchtige Jäger Simmerl verfolgt, will sie Florian warnen und stürzt selbst in den Bergen ab.

Mit 24 Jahren kommt Marei in den bayerischen Himmel, ein Himmel voller Weißwürste, Kartenspiel, ewiger Freuden - und ohne Preußen.

Den Brandner dagegen freut das Leben nicht mehr: Als der "Boandlkramer" anbietet, ihm das Paradies für eine Stunde probeweise zu zeigen, fährt er mit. Er ist überwältigt von der Schönheit im Himmel und will dableiben. Aber erst muss das Hohe Gericht über seine schweren Sünden urteilen.

Fernsehfassung der Inszenierung des Residenztheaters
Bayerisches Staatsschauspiel München

Besetzung

Rolle: Darsteller:
Brandner Kaspar Fritz Strassner
Vroni, ihre Tochter Evelyn Palek
Pfarrer Alfred Pongratz
Michael, Erzengel Heino Hallhuber
Nantwein Gerd Anthoff
Anna Erni Singerl
Der heilige Portner Gustl Bayrhammer
Alois Senftl, Bürgermeister Josef Saxinger
Turmair Ludwig Schmid-Wildy
Marei, seine Enkelin Yvonne Brosch
Boandlkramer Toni Berger
Wastl, Gstanzlsänger Franz Meßner
Theres, Brandners Base Paula Braend
Florian, Knecht Henner Quest
Simmerl, herzoglicher Jäger Josef Bierbichler

Autor: Franz von Kobell
Regie: Kurt Wilhelm
Redaktion: Yvonne Belohlavek