BR Fernsehen

Unter unserem Himmel In Fürth - Von Wirtshäusern und Werkstätten

Sonntag, 14.06.2015
19:00 bis 19:45 Uhr

  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2015

Zweimal im Jahr hat der "Grafflmarkt" in der Fürther Altstadt großen Zulauf. „Die Fürther haben ein besonderes Verhältnis zu alten Dingen“, sagen die Verkäufer auf dem Flohmarkt. Auch viele der Cafés zeugen davon mit ihren alten Sofas, Sesseln, Bildern und Tapeten. Bauten aus dem Klassizismus, dem Jugendstil und dem Barock, die den Krieg und die Stadtsanierung überlebt haben, prägen die Fürther Altstadt.
Nach der Verkehrsberuhigung in der Gustavstraße wurden viele der ehemaligen Hofstellen renoviert, und Werkstätten und Cafés zogen ein. In ehemaligen Sattlereien, Bauernhöfen und Metzgereien arbeiten heute Bildhauer, Schneider und Töpfer. Daneben gibt es alteingesessene Wirtshäuser, von denen manche wiederbelebt worden sind. Am Stadtpark wird das Gasthaus "Zu den sieben Schwaben" weitergeführt. In der Theaterstraße arbeiten Handwerker in ehemaligen Ladengeschäften.
Groß geworden ist Fürth mit der Industrialisierung. In der Langen Straße, in der "Kofferfabrik", werden die Backsteingebäude aus dem 19. Jahrhundert heute von Handwerkern und Künstlern genutzt.

Autor: Sylvia von Miller
Redaktion: Yvonne Belohlavek