BR Fernsehen

Theaterstück mit Gerhard Polt A scheene Leich

Gerhard Polt in dem Theaterstück „A scheene Leich“. | Bild: BR/Filmbüro Münchner Freiheit GmbH

Dienstag, 31-10-2023
8:15 nachm. to 9:45 nachm.

  • Untertitel

BR Fernsehen
Deutschland 2023

"Und wann i amoi g'storben werd' sein …" - Der Tod scheint auf Anhieb kein Thema für Unterhaltung zu sein. Gerhard Polt und die Well-Brüder schaffen es aber, in ihrem neuen Theaterstück "A scheene Leich" das Leben in einem Altersheim, den Tod, das Begräbnis und beste Unterhaltung auf ihre unnachahmliche Art in einem Theaterstück zusammenzubringen.

Gerade lacht man noch über die Erinnerungen der Well-Brüder an ihre jahrzehntelange Erfahrung als Begräbnis-Kapelle auf dem Land: Mit entscheidend für die Frage, ob es eine "scheene Leich" war, ist vor allem, wie das Essen beim Leichenschmaus schmeckte. Und dann bleibt einem das Lachen im Halse stecken, wenn Stefan Merki als Insasse eines Altersheims schildert, dass er - weil an Personal gespart werden muss - tagelang nicht mehr gewaschen und seine Windel nur einmal pro Woche gewechselt wird.

BR Fernsehen hat das Theaterstück, das mit außerordentlich großem Erfolg in den Münchner Kammerspielen läuft, aufgezeichnet. Zwei Jahre lang haben Gerhard Polt, die Well-Brüder und Ruedi Häusermann, der in den Kammerspielen auch Regie führte, an dem Stück gearbeitet, bevor es am 28. Januar 2023 Premiere hatte. Seitdem sind alle Aufführungen ausverkauft.

Die Regie für die Fernsehaufzeichnung übernahm Marcus H. Rosenmüller. Er hatte die Aufgabe, aus einem besonderen Theaterstück ein Fernsehereignis zu machen - diese Aufgabe löste er bravourös.

BR Fernsehen zeigt "A scheene Leich" am 31.10.23. Anschließend ist die Sendung für fünf Tage in der ARD Mediathek abrufbar.

Redaktion: Sonja Kochendörfer