BR Fernsehen

quer ... durch die Woche mit Christoph Süß

Donnerstag, 24-11-2022
8:15 PM to 9:00 PM

  • Als Podcast verfügbar
  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2022

Die Themen der Sendung:

Bagger-Alarm: Wildbach-Biotop im Allgäu plattgemacht
Ein idyllischer Bergbach, wichtiger Lebensraum für heimische Arten – so sah der Rappenalpbach im Oberallgäu bis vor kurzem aus. Jetzt ist der Bach durch Baumaßnahmen zu einem schmalen Kanal verkommen, die Ufer laut Bund Naturschutz "rigoros eingeebnet". Das Landratsamt weist die Schuld von sich, die Arbeiten seien in diesem Umfang nicht abgesprochen gewesen. Recherchen von "quer" werfen Fragen auf, ob die offiziellen Beteuerungen der Behörden stimmen.

Präventivhaft: Wenn der Rechtsstaat den Rechtsstaat bedroht
Als das umstrittene Polizeiaufgabengesetz eingeführt wurde, begründete die CSU das auch damit, Terroranschläge verhindern und der Polizei mehr Mittel gegen islamistische Extremisten geben zu wollen. Kritiker, die vor ausufernder Polizeimacht warnten, beschuldigte der Innenminister, "Lügenpropaganda" zu verbreiten. Und heute, fünf Jahre später? Werden die neuen Polizeibefugnisse wie die Präventivhaft nicht eingesetzt, um Terroristen dingfest zu machen, sondern um Klimaaktivisten am Protest zu hindern. Eine ganze Reihe von Experten hält das für verfassungswidrig.

Grüner Speicher: Fränkische Wunderbatterie bald in den USA?
Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Ein unterfränkischer Unternehmer entwickelt eine Batterie, die das größte Problem der Energiewende lösen könnte: Wind- und Sonnenenergie zu speichern, sodass die Versorgung gesichert ist, wenn Wind und Sonne fehlen. Die Module kommen noch dazu ohne problematische Rohstoffe aus – kein Kobalt aus dem Kongo, kein Lithium aus China, kein Nickel aus Russland. Doch eine neue größere Batteriefabrik soll statt in Franken in den USA entstehen, weil es Deutschland nicht schafft, Zukunftstechnologien so attraktiv wie dort zu fördern.

Kampf ums Wasser: Der Klimawandel entzweit Frankens Winzer
Nicht erst seit der Rekordhitze 2022 ist klar, Wasser ist zur umkämpften Ressource geworden. Deshalb haben sich Winzer im größten fränkischen Weinbaugebiet vereint, um mit aufwendigen Bewässerungsmaßnahmen die Zukunft des Weinbaus zu sichern. Was vernünftig klingt, ist unter Experten umstritten. Die Pläne würden die Wasserknappheit weiter verschärfen und seien nicht nachhaltig. Auch nicht alle Winzer wollen mitmachen. "quer" über den Umgang mit einer knappen Ressource.

Notarzt-Mangel: Lösungsversuch wird selbst zum Problem
In Waldsassen in der Oberpfalz formiert sich Protest: Ärzte und Bürger wenden sich gegen Pläne, den örtlichen Notarztstandort zu schließen, und sehen die medizinische Versorgung auf dem Land in Gefahr. Auslöser des Konflikts ist eine Studie der LMU München, die im Auftrag des Innenministeriums versucht, die knappen Notarzt-Kapazitäten effektiver übers Land zu verteilen, um die Versorgung zu verbessern – Schließung einzelner Standorte inklusive. "quer" über die schwierige Suche nach Lösungen für den Notarztmangel in Bayern.

Bagger-Alarm: Wildbach-Biotop im Allgäu plattgemacht.

Präventivhaft: Wenn der Rechtstaat den Rechtstaat bedroht

Grüner Speicher: Fränkische Wunderbatterie bald in den USA?

Kampf ums Wasser: Der Klimawandel entzweit Frankens Winzer.

Notarzt-Mangel: Lösungsversuch wird selbst zum Problem.

Redaktion: Christoph Thees

Mehr zu quer als Newsletter

Sie wollen mehr quer? Wir schicken Ihnen gerne jeden Freitag einen Newsletter. Darin: Links zu unseren Sendungsbeiträgen vom Vorabend und mehr aus unseren Social Media-Kanälen. Lust auf Post von uns? Hier klicken und abonnieren.