BR Fernsehen

Capriccio | Kulturmagazin | 30.06.2022 Versuch über die Schaukel | Kulturgut Sinneserbe | Otto-Mühl-Missbrauch | Aufrechter Gang

Donnerstag, 30-6-2022
10:45 PM to 11:15 PM

  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2022

Versuch über die Schaukel
Das einzigartige Sommergefühl im Hoch: Schaukeln, die kleine Flucht des Kindes, der Eros des Schwungs, die kleine Freiheit, welche so groß sein kann. Von der Antike über Effi Briest bis zur modernen Installation. "Capriccio" ergründet ein Urgefühl im: Versuch über die Schaukel.

"Servus Papa - see you in hell"
Der Filmemacher Christopher Roth und Jeanne Tremsal (deren Geschichte erzählt wird) über das Leben in der Kommune von Otto Mühl. Eine Geschichte über Missbrauch, Gewalt, Charisma, Angst, Traum und die Machtstrukturen und falschen Versprechen des freien Lebens der 68er-Generation. Der Film hatte Weltpremiere auf dem Filmfest München.

Aufrechter Gang
Wer sich wirklich was traut, wer wirklich aufsteht gegen die Mächtigen, nur der bekommt ihn, den Preis "Aufrechter Gang" der Humanistischen Union. "Capriccio" berichtet top-aktuell über den jüngsten Preisträger, den Künstler Wolfram P. Kastnerz, und einen früheren Preisträger, dem "Gipfelrebellen" von Garmisch, der, nachdem es sonst niemand tun wollte, seine Wiese den Demonstrierenden des G7-Gipfels zur Verfügung gestellt hat.

Kulturgut Sinneserbe
Das wurde aber auch höchste Zeit: dass Geräusche und Gerüche des Landlebens zum Kulturgut erhoben werden. Nichts geht mehr mit Klagen gegen Kirchenglocken oder das Krähen des Hahnes. Eine gute Sache einerseits. Aber auch ein wenig schwierig, wenn das "Odeln", also das Jaucheausfahren und die damit einhergehende, nun ja, Sauerei, geschützt werden sollen. Es ist ein allzu weites Feld - das bayerische Landleben und die Tugenden seiner Bewohner. "Capriccio" mit dem Versuch einer endgültigen Klärung.

Skandal auf der documenta
Zwei Tage nach der Eröffnung löst ein offen antisemitisches Bild auf der weltgrößten Kunstschau einen der größten kulturpolitischen Skandale aus: An einem zentralen Platz der documenta wird ein monumentales Bild der Künstler- und Künsterlinnengruppe Taring Padi aufgestellt, das antisemitische Motive enthält. Wie konnte das geschehen?

Versuch über die Schaukel - Das einzigartige Sommergefühl im Hoch

"Servus Papa – See you in hell“ - Weltpremiere auf dem Filmfest München

Aufrechter Gang - Ein Preis der Humanistischen Union

Kulturgut Sinneserbe - Geräusche und Gerüche des Landlebens

Skandal auf der documenta - Das Bild der Gruppe Taring Padi

Redaktion: Franz Xaver Karl

Unser Profil

Die Welt der Kunst und Kultur. Überraschend, innovativ, mit ungewöhnlicher Bildsprache, genauen Recherchen und einer eigenen Haltung.