BR Fernsehen

Capriccio | Kulturmagazin | 19.05.2022 Konstantin Wecker | Außergewöhnliche Bäume | Italien-Nostalgie

Donnerstag, 19.05.2022
22:45 bis 23:15 Uhr

  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2022

Die Themen der Sendung:

Konstantin Wecker: Die Fenster offen, um zu fliegen
Er ist sentimental und frivol, eine sensible Wuchtgestalt. Hochkultur und Halbwelt: Konstantin Weckers Leben ist eins der Gegensätze und Widersprüche. Musiker und Sänger, Texter und Komponist – Wecker ist all das. Und: Er ist seit Jahrzehnten eine der bedeutendsten Stimmen in Bayern. Nun, kurz vor seinem 75. Geburtstag, begleitet eine BR/ARD - Dokumentation ihn über mehrere Monate und ergründet: Woher nimmt er seine Energie, auch: seine Wut? Wie vereinigt er all die inneren Widersprüche? Und wie erfindet er sich – mit 75 – immer wieder neu?

Bäume in Bayern: Geschichte und Mythologie
Sie wurzeln und bleiben. Spannen sich auf zwischen Himmel und Erde. Leben ihre eigene Zeit. Bäume können uralt werden, wenn man sie lässt. Einige von denen, unter denen wir jetzt in den ersten warmen Tagen Schatten suchen, standen schon an ihrem Ort, als in Bayern die Pest wütete, Hexen verbrannt wurden oder Napoleons Soldaten an ihnen vorbeizogen. Wovon sie erzählen könnten – man kann es nur ahnen. Der Autor und Biologe Jürgen Schuller beschäftigt sich in seinem Buch "Faszinierende Bäume in Niederbayern" mit der Mythologie und der Geschichte alter Bäume.

Der Gestalter Otl Aicher: "Das Schöne ist auf das Richtige angewiesen"
Designer, Deserteur, Denker: Der Ulmer Otl Aicher hat die visuelle Identität der Bundesrepublik geprägt. Berühmt wurde er mit dem Erscheinungsbild der Olympischen Spiele in München 1972. Piktogramme und Farben: Die Essenz der Dinge zu erkennen – das war seine Kunst. Immer mit dem Ziel, die Ästhetik des Lebens zu demokratisieren. Und dadurch auch die Menschen. Als Jugendlicher weigerte er sich, der Hitlerjugend beizutreten, und durfte deshalb kein Abitur machen. Im Krieg desertierte er von der Ostfront und versteckte sich bei der Familie Scholl. Später wird er Inge Scholl, die älteste Schwester von Hans und Sophie, heiraten und mit ihr die Hochschule für Gestaltung Ulm gründen. Ein Buch ("Otl Aicher", erschienen bei Prestel) sowie eine Ausstellung in Ulm würdigen aktuell, im 100. Jahr seines Geburtstags, sein Schaffen.

Roy Bianco & die Abbrunzati Boys:
Mit Italo-Schlager aus Augsburg an die Spitze der deutschen Charts
Sie sind das musikalische Phänomen des heraufziehenden Sommers: Roy Bianco & die Abbrunzati Boys. Mit hellen Anzügen, Schnauzbärten und Italo-Schlager steigen sie vor kurzem mit ihrem Debütalbum "Mille Grazie" auf Platz 1 der deutschen Charts ein. Sie besingen die Sehnsuchtsorte der Deutschen: die Brennerautobahn, das azurblaue Meer vor Neapel, und Amore ist die Antwort. Ihre Konzerte sind ausverkauft, ihre Fans haben sich ihre Lieder auf die Haut tätowiert. Wie konnte es soweit kommen: Wer sind "Roy Bianco & die Abbrunzati Boys"? Sie selbst haben darauf eine ganz eigene Antwort. Capriccio hat sie auf ihrer Tour getroffen.

Redaktion: Ronja Dittrich

Unser Profil

Die Welt der Kunst und Kultur. Überraschend, innovativ, mit ungewöhnlicher Bildsprache, genauen Recherchen und einer eigenen Haltung.