BR Fernsehen

Capriccio | Kulturmagazin | 12.05.2022 QR-Code als Kunstwerk | Kinseher kocht | Kulturhauptstadt Bregenz

Donnerstag, 12.05.2022
22:45 bis 23:15 Uhr

  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2022

Die Themen der Sendung:

Jetzt kocht sie auch noch!
Luise Kinseher über Essen, Bier und ein multikulturelles Bayern! Die 'Mama Bavaria' wohnt im Münchner Westend, zwischen Dönerbuden, Italienern, portugiesischen Kneipen und bayerischen Wirtshäusern. Kein Wunder, dass Kinsehers erstes Kochbuch ziemlich international daherkommt!

Kick it like Bregenz:
Wie macht man aus einer Kleinstadt eine Kulturmetropole? Ein Theater, ein Opernfestival, ein international angesehenes Kunstmuseum - und das ist noch gar nicht alles. Aber Bregenz hat nur knapp 30.000 Einwohner, viel weniger als manche stolze bayerische Mittelstadt! Woher also kommt die Kunst? Eine Recherche!

Das Geheimnis des schwarzen Quadrats
Ist der QR-Code das erste Kunstwerk nur für Maschinen?
Wir haben uns alle daran gewöhnt, auf unseren Telefonen dieses Pixelfeld herzuzeigen, um unseren Impfstatus zu belegen. Aber wer kann das wirklich lesen? Und: Ist es nicht eigentlich auch ein wunderschönes, zeitgemäßes Bild?

Ein Bierbrauer als Großgalerist
Wie der Münchner Franz Dahlem zur Schlüsselfigur der deutschen Kunstszene wurde! Baselitz hat ihn gemalt, Beuys hat ihn geküsst, und Andy Warhol gern bei ihm gewohnt: Der umtriebigste, erfolgreichste, verrückteste deutsche Kunsthändler in einem hinreißenden Erinnerungsbuch!

Welthit mit 92 Jahren
Wie Giddes Chalamanda mit einem kleinen Song im Internet zum Superstar wurde! Er war Gemüsehändler in Malawi, und manchmal hat er nach Feierabend ein bisschen auf dem Banjo gespielt. Irgendwann hat jemand ein Video gedreht, auf TikTok gestellt – und 80 Millionen Klicks später war Giddes Chalamanda berühmt!

Redaktion: Armin Kratzert

Unser Profil

Die Welt der Kunst und Kultur. Überraschend, innovativ, mit ungewöhnlicher Bildsprache, genauen Recherchen und einer eigenen Haltung.