BR Fernsehen

Krimi mit Udo Wachtveitl und Miroslav Nemec Tatort: In der Familie 1

Dienstag, 04.01.2022
20:15 bis 21:45 Uhr

  • Audiodeskription
  • Surround
  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2020

Für Luca Modica ist die Familie sein Ein und Alles. Mit seiner Ehefrau Juliane führt er eine kleine Pizzeria in Dortmund. Das Restaurant läuft nicht gut, aber regelmäßig kommen Lieferungen, die vor Ort umgeladen werden: Kokain, im Auftrag der 'Ndrangheta.

Ihre 17-jährige Tochter Sofia weiß nicht, woher das Geld stammt, von dem die Familie lebt. Mit einer Lieferung taucht plötzlich Pippo Mauro auf. Er hat in München einen Mord begangen. Luca muss ihm Unterschlupf bieten, die 'Ndrangheta verlangt es.

Nach anfänglichem Zögern nähern sich die beiden Männer an. Pippo bringt Luca auf neue Geschäftsideen und dieser wittert das große Geld. Gleichzeitig drängt Juliane Luca, endlich aus den illegalen Geschäften auszusteigen.

Während die Dortmunder Ermittlerinnen und Ermittler Peter Faber, Martina Bönisch, Nora Dalay und Jan Pawlak das Restaurant der Modicas observieren, reisen ihre Münchner Kollegen Ivo Batic und Franz Leitmayr an, um Mauro für den Mord in München zur Rechenschaft zu ziehen.

Doch die Dortmunder wollen erst mehr über die Hintergrundorganisation der Familie erfahren, bevor sie zugreifen. Nora Dalay glaubt, in Juliane jemanden gefunden zu haben, der ihnen dabei helfen könnte. Niemand ahnt, welche Folgen dieser Fall für die Kommissarinnen und Kommissare haben wird.

Teil 2 am 11.01.22 im BR Fernsehen

Besetzung

Rolle: Darsteller:
Kriminalhauptkommissar Peter Faber Jörg Hartmann
Kriminalhauptkommissarin Martina Bönisch Anna Schudt
Kriminalkommissarin Nora Dalay Aylin Tezel
Kriminalkommissar Jan Pawlak Rick Okon
Kriminalhauptkommissar Ivo Batic Miroslav Nemec
Kriminalhauptkommissar Franz Leitmayr Udo Wachtveitl
Giuseppe "Pippo" Mauro Emiliano de Martino
Luca Modica Beniamino Brogi
Sofia Modica Emma Preisendanz
Juliane Modica Antje Traue

Autor: Bernd Lange
Kamera: Hendrik A.Kley
Regie: Dominik Graf
Musik: Florian van Volxem, Sven Rossenbach
Redaktion: Stephanie Heckner