BR Fernsehen

Capriccio | Kulturmagazin | 22.07.2021 Sommer der Angst | Clubkultur | Allgäuer Sprachforscher | Klima-Doku "Now"

Donnerstag, 22.07.2021
22:45 bis 23:15 Uhr

  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2021

Die Themen der Sendung:

Sommer der Angst: Freude, Hoffnung und Furcht in Zeiten der Pandemie
Nach der Pandemie die große Flut. Es fühlt sich ja schon fast biblisch an. Welche Plagen kommen noch? Aber es gibt auch ein Gefühl der Befreiung, denn die Theater, Opernhäuser, Kinos, Cafés haben wieder geöffnet. Zugleich kriecht schon wieder die Angst heran, vor der nächsten Welle, dem nächsten Schlag. Ein Stimmungsbild.

Dahoim sterbet de Sproch: Wird das Allgäu oberbairisch?
Der Sprachforscher Manfred Renn behauptet, das Allgäuerische geht unter, weil immer mehr oberbairische Ausdrücke sich breitmachen. Ein Kampf für die Eigenständigkeit einer Region.

"Now": Was junge Klimarebellen fordern
Durch die jüngsten Ereignisse ist das Thema Klimawandel noch einmal ganz eindringlich in den Focus gerückt. Genau davon handelt das Dokumentarfilmdebüt des legendären Fotografen Jim Rakete. Er lässt darin sechs junge Klimarebellen zu Wort kommen.

Nachts. Clubkultur in München
Die Verlockung der Nacht: die flackernden Lichter der Diskokugel, tanzende Körper, ein rhythmischer Klangteppich der Unendlichkeit. Abenteuerspielplatz und Freiraum, in dem jene gesellschaftliche Konturen zu leuchten beginnen, die im satten Tageslicht oft untergehen. Das Nachtleben wird gerne auf Hedonismus, Eskapaden, Drogen reduziert – und ist doch so viel mehr: Performance, Design, Musikkultur, gesellschaftlicher Austauschs und Tanz. Ein Streifzug durch die Clubkultur in München.

Harry Benson: der Beatles Fotograf im Portrait
Er ist berühmt geworden, als DER Fotograf der Beatles. Er hat die Fab Four auf ihrer ersten US Tour begleitet und ikonische Bilder geschossen. Benson wird auch einer der Chronisten der 60er Jahre: Er begleitet Martin Luther King mit der Kamera und ist dabei als Robert Kennedy erschossen wird. Heute ist Benson 91 Jahre alt und hat sein riesiges Beatles Portfolio noch einmal für sein neues Buch "Paul" durchforstet, das gerade im Taschen Verlag erschienen ist.

Sommer der Angst - Freude, Hoffnung und Furcht in Zeiten der Pandemie

Dahoim sterbet de Sproch - Das Allgäu kämpft um seine Eigenart

"Now": Was junge Klimarebellen fordern

Nachts. Clubkultur in München

Harry Benson: der Beatles Fotograf im Portrait

Redaktion: Franz Xaver Karl

Unser Profil

Die Welt der Kunst und Kultur. Überraschend, innovativ, mit ungewöhnlicher Bildsprache, genauen Recherchen und einer eigenen Haltung.