BR Fernsehen

Spürnase, Fährtensau & Co

Außeneinsatz für Artenschutzspürhund Uno und Zollamtsinspektor Guido Nickl. Der Ausbilder hat in einem ausrangierten Fahrzeug eine Kaviardose deponiert, die der Rüde finden soll. | Bild: 5ǀ14 FILM/BR/NDR

Donnerstag, 17.09.2020
08:45 bis 09:35 Uhr

  • Untertitel

BR Fernsehen
Deutschland 2014

Die Husky-Welpen aus Brandenburg sind mittlerweile 14 Wochen alt. Von den acht Hunden sind noch vier zusammen: Bente, Liska, Jari und Tapio. Das junge Husky-Quartett will der Hundeführer nun zu Schlittenhunden ausbilden.
Hirsch Harry hat inzwischen sein Geweih abgeworfen. Jäger Immo Ortlepp begutachtet seine "Kolben", die gut verheilen.
Außeneinsatz für Artenschutzspürhund Uno und Zollamtsinspektor Guido Nickl. Der Ausbilder hat in einem ausrangierten Fahrzeug eine Kaviardose deponiert, die der Labrador-Rüde finden soll.
Badespaß in der Jugendvollzugsanstalt Neustrelitz. Aus dem Mischlingsrüden Paul und dem 23-jährigen Häftling Lars soll später ein Fährtensuchteam werden. Damit sie in einem Monat die Prüfung bestehen, achtet Justizvollzugsbeamte Ingo Brassen darauf, dass korrekt trainiert wird.
Für den einjährigen Bostonterrier Spike haben Astrid und Gerhard Harsch einen Erlebnistag im Filmpark Babelsberg geplant. Er soll sich mit verschiedenen Kulissen und Umgebungen vertraut machen, die er in Zukunft als Filmhund benötigt.
Hundetrainer Uwe Friedrich zu Besuch bei Diabetishündin Baja und Herrchen Thomas Stoll. Der ehemalige Mathematiklehrer leidet seid dem zehnten Lebensjahr an Diabetes. Nach dem Tod seiner Frau kam der Golden Retriever ins Haus, um auf Thomas aufzupassen und bei einer Unterzuckerung anzuschlagen. Der Hundetrainer will sich vergewissern, ob Thomas richtig mit Baja trainiert hat.

Redaktion: Sarah Vogl