BR Fernsehen

Spürnase, Fährtensau & Co

Heideterrier Rufus soll zum Sprengstoffspürhund ausgebildet werden. | Bild: 5ǀ14 FILM/BR/NDR

Mittwoch, 16.09.2020
08:45 bis 09:35 Uhr

  • Untertitel

BR Fernsehen
Deutschland 2014

DRK-Rettungshündin Alizee soll zum ersten Mal im Hubschrauber mitfliegen. Wenn Hunde in Erdbebengebieten oder schwer erreichbaren Unglückstellen eingesetzt werden, ist der Zugang per Helikopter die einzige Möglichkeit. Für den Testflug steckt Silke Ahlquist den Hund in ein Spezialgeschirr.
Kamelfohlen Gobi ist erst einen Tag alt und will schon mit den Hunden durch den Stall tollen. Für Gabriele und Jörg Heidicke ist eine Kamelgeburt immer wieder ein emotionales Ereignis – zumal diesmal die Mutter ihr Fohlen scheinbar nicht stillen möchte.
Sprengstoffspürnase Rufus ist im Auftrag des Bundespräsidenten unterwegs. Gemeinsam mit Herrchen Henrik Sielaff soll er vor dessen Besuch die Villa Hammerschmidt auf mögliche Sprengsätze absuchen.
Der Alt Oldenburger Wallach Dejean ist jetzt seit zwei Monaten bei der Reiterstaffel Hannover im Training. Nun findet das erste Training in der Halle statt. Dejean soll von anderen Pferden lernen und sich deren Verhalten abschauen.
Geht am Berg eine Lawine nieder, sucht die Alpine Rettung Schweiz nicht nur mit technischen Geräten nach Verschütteten, sondern setzt auch Hunde ein. Die können Verschüttete, die oft bis zu vier Meter unter dem Schnee liegen, je nach Schneekonsistenz zuverlässig anzeigen. Ein Lawinenhund muss robust und wetterfest sein und gute Nerven haben – so wie Cami, der sein Herrchen, Hundeführer Matthias Schaller, in einer Schneehöhle aufspüren und ausbuddeln soll.
In der Zollhundeschule werden Schutz- und Spürhunde ausgebildet. Für die Artenschutzspürhunde des Frankfurter Flughafens steht eine Weiterbildung auf dem Plan. Labrador-Rüde Uno und Zollinspektor Guido Nickl sollen eine lebende Schildkröte aufspüren.

Redaktion: Sarah Vogl