BR Fernsehen

jetzt red i aus München

Mittwoch, 24.06.2020
20:15 bis 21:00 Uhr

  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2020

Moderation: Tilmann Schöberl, Franziska Eder

Thema der Sendung:

Höhere Steuern, härtere Strafen, Stillstand in den Städten
Sind Autofahrer die Buhmänner der Nation?

Autofahrern wird das Leben schwergemacht: Die neue Kfz-Steuer verteuert die so beliebten SUV, dann steigt der Literpreis für Diesel mit der CO2-Steuer, zusätzlich droht mit dem neuen Bußgeldkatalog schneller der Führerscheinentzug. Und dann wandeln einige Kommunen Fahrstreifen und Parkbuchten zu Radwegen um. Automobil-Clubs sprechen von "völlig überzogenen Maßnahmen".

Die Autofahrer fühlen sich schon länger als Buhmänner der Nation. Bei der Diskussion um den Klimawandel sehen sie sich an den Pranger gestellt. Und im Konjunkturpaket der Bundesregierung werden Vielfahrer nicht berücksichtigt, da Verbrenner nicht gefördert werden. Viele auf dem Land fühlen sich mangels Ladestationen von der neuen E-Mobilität abgehängt.

Was wird den Autofahrern noch alles zugemutet? Wie sinnvoll ist der radikale Umstieg auf E-Mobilität? Wie bekommen wir eine für alle zumutbare Verkehrswende hin? Oder ist gerade jetzt die Zeit für einen Neuanfang, damit wir in Zukunft Mobilität klimafreundlich gestalten?

Über diese und andere Fragen diskutieren bei "jetzt red i" Bürgerinnen und Bürger live mit der Bayerischen Verkehrsministerin Kerstin Schreyer (CSU) und dem Verkehrsexperten von Bündnis90/DieGrünen im Bundestag Dieter Janecek.

Redaktion: Margot Waltenberger-Walte

Unser Profil

Seit 1971 gibt es "jetzt red i" - die älteste Bürgersendung von BR Fernsehen und eine der aktuellsten zugleich. Denn Aufreger-Themen wird es so lange geben, solange es Bürger gibt.

Unsere Moderatoren Tilmann Schöberl und Franziska Eder sind in Bayern unterwegs und fragen, was den Bürgern auf dem Herzen liegt.

Alle 14 Tage geht es bei "jetzt red i" um ein aktuelles Thema, live im TV und im Netz.