BR Fernsehen

Frankenschau Kopfeichen, Wildpark Schweinfurt, Traktor-Oldtimer

Sonntag, 26.04.2020
17:45 bis 18:28 Uhr

  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2020

Moderation: Rüdiger Baumann

Die Themen der Sendung:

Neulinge und¿Politprofis: Stabwechsel in den Amtsstuben (Nürnberg/Mittelfranken)
Die Kommunalwahl im März 2020: In 71 Landkreisen, 25 kreisfreien Städten und über 2.000 Gemeinden Bayerns waren rund 39.500 Mandate zu besetzen. Vielerorts läuft jetzt der Stabwechsel in den Amtsstuben. Am 1. Mai treten alle neuen Bürgermeister und Landräte ihr Amt offiziell an. Bei Wahl und Stichwahl gab es einige Überraschungen – auch in Franken.

Plattform für Kreative: Nürnberg auf dem Weg zur Kulturhauptstadt (Nürnberg/Mittelfranken)
Geschlossene Schauspiel- und Opernhäuser, abgesagte Konzerte und Ausstellungen – die Kulturszene ist auch in Nürnberg von der Corona-Krise schwer getroffen. Die Stadt will besonders freischaffenden Künstlerinnen und Künstlern in dieser Zeit ein Forum bieten. Sie hat unter dem Namen "Stream forward" einen eigenen Youtube-Kanal eingerichtet. Täglich gibt es dort neue Auftritte und Werke zu sehen. Je nach Länge des Videos gibt es für die Künstler 200 bis 300 Euro von der Stadt.
¿ ¿¿
Mehr¿Schutz für seltene Bäume: die¿Kopfeichen¿bei Forchheim (Oberfranken)
Im Landkreis Forchheim gibt es ein deutschlandweit wohl einmaliges Naturschutzprojekt: das Kopfeichenprojekt. Jahrhundertelang beschnitten die Menschen Eichen, um mit der Rinde der neuen Austriebe Gerbstoffe herzustellen. Damit wurde Rinderleder gegerbt, das als Antrieb für Webstühle gebraucht wurde. Nebenbei entstand in den Kopfeichen ein einmaliger Lebensraum für seltene Käfer und Insekten. Doch die Webereien verschwanden, die Kopfeichen verwilderten, der Lebensraum für die seltenen Arten ging verloren. Seit zehn Jahren kümmern sich nun Naturschützer wieder um die Kopfeichen und sorgen so für ihren Erhalt.
¿¿¿¿
Gegen tierische Langeweile:¿Ersatzprogramm¿für Beo, Luchs und Co. (Schweinfurt/Unterfranken)
Üblicherweise besuchen rund 600.000 Menschen im Jahr den Wildpark an den Eichen in Schweinfurt. Doch derzeit dürfen wegen der Corona-Krise keine Besucher kommen. Das ist für viele Tiere eine Umstellung. Besonders den sprachbegabten Beos fehlt der Mensch. Normalerweise reden Rentnerinnen und Rentner gern mit Beo Nico und seinen tierischen "Kollegen". Jetzt versuchen die Tierpfleger, die Vögel bei Laune zu halten. Im Streichelzoo fehlen die Kinder, die mit den Ziegen schmusen. Wildparkleiter Thomas Leier und sein Team legen momentan wesentlich mehr junge Triebe von Weichhölzern aus, an denen die Tiere nagen können. Ob ein Beutesimulator bei den Luchsen oder ein Fußballspiel mit den Eseln – die Pfleger haben derzeit ungewohnte Aufgaben zu stemmen.
¿¿¿
Prinzessinnen und Bösewichte: Frühjahrsputz im Figurentheater (Wassertrüdingen/Mittelfranken)
Seit sechs Generationen verdient die Familie Rehne ihren Lebensunterhalt mit Puppen- und Figurentheater. Marc Rehne hat das Puppenspiel von seinem Vater gelernt, der vom Großvater und der wiederum von seinem Vater und so weiter. Seit ein paar Jahren betreibt die Puppenspieler-Familie sogar ein eigenes kleines Theater im mittelfränkischen Wassertrüdingen. Jetzt in der Corona-Krise fallen alle Vorstellungen aus. Deshalb wird jetzt angepackt, wofür sonst oft die Zeit fehlt. Die Familie hat Zeit fürs Ausmisten und Aufräumen.

Kultige Traktoren: Mit dem¿Oldtimer¿aufs¿Feld (Schwarzenbach a.d. Saale/Oberfranken)
An Sonntagen sieht man sie oft in kleinen Konvois über die Landstraße tuckern: Oldtimer-Traktoren. Mit ihren Bulldogs kommen sie gern zusammen und fachsimpeln. In Schwarzenbach an der Saale haben Traktorfans ein Museum mit echten Schlepper-Kultmarken auf die Beine gestellt. Hier können Fans auch restaurierte "Güldner"-Traktoren in Aktion sehen, die über Feld und Wiese knattern. Güldner ist die einzige je in Franken hergestellte Schleppermarke und wurde jahrzehntelang in Aschaffenburg produziert.

Neulinge und¿Politprofis: Stabwechsel in den Amtsstuben

Plattform für Kreative: Nürnberg auf dem Weg zur Kulturhauptstadt

Mehr¿Schutz für seltene Bäume: die¿Kopfeichen¿bei Forchheim

Gegen tierische Langeweile:¿Ersatzprogramm¿für Beo, Luchs und Co.

Prinzessinnen und Bösewichte: Frühjahrsputz im Figurentheater

Kultige Traktoren: mit dem¿Oldtimer¿aufs¿Feld

Redaktion: Thomas Rex

"Frankenschau" - die wöchentliche Magazinsendung aus der Region für die Region mit allem, was Ober-, Mittel- und Unterfranken bewegt.