BR Fernsehen

jetzt red i aus Hallbergmoos

Mittwoch, 22.01.2020
20:15 bis 21:00 Uhr

  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2020

Moderation: Tilmann Schöberl, Franziska Eder

Die Situation an bayerischen Grund - Mittel und Förderschulen ist alarmierend. Im nächsten Schuljahr fehlen nach Berechnungen des Kultusministeriums 1.400 Lehrkräfte. Um das abzufangen, müssen Grundschullehrer ab dem kommenden Schuljahr mehr unterrichten, so die Pläne von Kultusminister Michael Piazolo. Zudem muss in Teilzeit länger gearbeitet werden, Frühverrentung und Sabbatjahre werden gestrichen.

Heftige Kritik kommt von der Opposition. Auch Lehrerverbände und Gewerkschaften laufen Sturm dagegen. Es sei eine "rote Linie" überschritten. Seit Jahren weisen der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) auf die personelle Unterversorgung an den Schulen hin.

Hat die bayerische Schulpolitik die Entwicklung verschlafen? Warum fehlen in Bayern so viele Lehrer? Brauchen wir eine bessere Besoldung an Grund- und Mittelschulen? Sind unsere Kinder am Ende die Leidtragenden und bleibt das Bildungsniveau auf der Strecke?

Bei "jetzt red i" diskutieren Bürgerinnen und Bürger mit der stellvertretenden Vorsitzenden der BayernSPD-Landtagsfraktion Simone Strohmayr und dem Bayerischen Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler).

Redaktion: Margot Waltenberger-Walte

Unser Profil

Seit 1971 gibt es "jetzt red i" - die älteste Bürgersendung von BR Fernsehen und eine der aktuellsten zugleich. Denn Aufreger-Themen wird es so lange geben, solange es Bürger gibt.

Unsere Moderatoren Tilmann Schöberl und Franziska Eder sind in Bayern unterwegs und fragen, was den Bürgern auf dem Herzen liegt.

Alle 14 Tage geht es bei "jetzt red i" um ein aktuelles Thema, live im TV und im Netz.