BR Fernsehen

Bayerische Serie mit Dieter Fischer Der Kaiser von Schexing Ich bin nicht da

Rosi Specht (Dorothee Hartinger) ist glücklich, auf der Yacht von Fredy Gabler (Florian Karlheim), für längere Zeit dem Arbeitsalltag im Rathaus entfliehen zu können. | Bild: BR/Günther Reisp

Montag, 09.12.2019
22:45 bis 23:35 Uhr

  • Surround
  • Untertitel

BR Fernsehen
Deutschland 2010

Der Bauhofler Simon Fellermeier (Christian Lerch) und sein Kollege Emil (Roland Hefter) machen Dienst nach Vorschrift: Ein Rundschreiben der Gemeinde verbietet ab sofort die Annahme von Trinkgeldern, um einer eventuellen Bestechlichkeit vorzubeugen. Inzwischen sind Rosi Specht (Dorothee Hartinger) und Kämmerer Nelz (Gerd Anthoff) dabei, ihre Drohung umzusetzen, sich aus der Arbeit im Rathaus zurückzuziehen – die Geschäftsführerin möchte mit Fredy Gabler (Florian Karlheim) zum Segeln fahren, und Hermann Nelz hat durch seine fehlgeschlagenen Derivatgeschäfte in der Gemeinde keinen guten Stand mehr.

Am Wertstoffhof kommt es zu lautstarken Auseinandersetzungen zwischen den Bürgern und Gemeindemitarbeitern. Erbost macht sich Fellermeier auf den Weg ins Rathaus, um sich beim Bürgermeister zu beschweren. Der scheint allerdings als einziger nichts von dieser Anordnung zu wissen. Da die Geschäftsführerin die Verfügung unterstützt und sich stur stellt, fährt Bürgermeister Kaiser (Dieter Fischer) mit Fellermeier zum Wertstoffhof, um sich ein eigenes Bild der Situation zu machen. Bei strömendem Regen versucht Andi Kaiser, die Ordnung wiederherzustellen.

Das Schicksal des Ehepaares Welter, das durch Forderungen und falsche Versprechen der Banken sein Haus räumen muss und Teile des Mobiliars am Containerplatz entsorgt, macht den Bürgermeister sehr nachdenklich: Er versucht Rosi Specht telefonisch zu erreichen, um das Problem mit ihr zu besprechen. Die aber feiert im Rathaus gerade ihren Ausstand mit einer kleinen Party und mag sich für das Ehepaar Welter im Moment gar nicht interessieren. Erst als sie am Abend mit Fredy Gabler dessen Segelschiff begutachtet und dabei den Welters begegnet, die nun in einem Wohnwagen leben müssen, setzt sich Rosi mit dem sozialen Problem auseinander. Sie hat eine Idee, die sie dem Bürgermeister unterbreitet.

Besetzung

Rolle: Darsteller:
Andreas - Andi - Kaiser, Bürgermeister Dieter Fischer
Rosi Specht, Geschäftsleitung Dorothee Hartinger
Hermann Nelz, Kämmerer Gerd Anthoff
Eugen Gänselmayr, Bau- und Ordnungsamt Winfried Frey
Centa Spitzauer, Sachbearbeiterin Barbara Maria Messner
Traudl Meir, Sachbearbeiterin Barbara Bauer
Lydia Hell, Auszubildende Julia Eder
Gustav Pospischil, Hausmeister Josef Eder
Simon Fellermeier, Bauhofleiter Christian Lerch
Emil, Bauhofler Roland Hefter
Fahrer am Wertstoffhof Ernst Hannawald
Fredy Gabler, Banker Florian Karlheim
Joseph Heilmeier jun., Bauer Michael Altinger
Georg Welter Nikol Voigtländer
Anna Welter Ulla Geiger
Traktorfahrer Felix Hellmann
Eva Raschke, Reporterin Christine Adler
Frau am Wertstoffhof Maria Hafner

Autor: Franz Xaver Bogner
Regie: Franz Xaver Bogner
Redaktion: Elmar Jaeger

Unser Profil

Im Serien-Mittelpunkt steht Andi Kaiser (Dieter Fischer). In Schexing geboren, vom sturen, steinreichen und dominanten Vater vertrieben, tingelte er 15 Jahre durch die Welt. Er kehrt just zu dem Zeitpunkt zurück, als seine Heimatstadt Schexing einen Bürgermeister sucht. Geeignete Kandidaten gibt es nicht und so hieven Stadtkämmerer Hermann Nelz (Gerd Anthoff) und Geschäftsleiterin Rosi Specht (Dorothee Hartinger) den heimgekehrten Sohn ins Amt. Andi Kaiser soll ihre Marionette sein und wird doch ihre größte Herausforderung.