BR Fernsehen

Landfrauenküche im Advent Martina Koch aus Brandenburg

Montag, 09.12.2019
20:15 bis 21:00 Uhr

  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2019

Die "Landfrauenküche" geht heuer in die Verlängerung. Nach dem Finale der 11. Staffel gibt es weitere vier Folgen. Aber hier treffen sich nicht nur Landfrauen aus Bayern, sondern aus vier verschiedenen Bundesländern. Die "Landfrauenküche im Advent" ist in diesem Winter von den Alpen bis nach Brandenburg unterwegs – eine außergewöhnliche Genussreise durch Deutschland. In einer Gemeinschaftsproduktion von BR, WDR, SWR und rbb lernen die Zuschauer vier Landfrauen, ihre Familien und Höfe kennen.

Diesmal fährt der Oldtimer-Bus zum Bauernhof Koch ins Löwenberger Land in Brandenburg. In Großmutz liegt der über 300 Jahre alte Familienbesitz, ein denkmal-geschützter, typisch brandenburgischer Vierseithof. Auf dem Hof gibt es Rinderzucht, Schweine, Schafe und Rotwild im Wildgehege. Martina ist Lehrerin für Mathematik und Physik. Nach dem Unterricht beginnt ihr zweiter Job, es geht zum Wursten - ihrer Lieblingsaufgabe - in die eigene Hofmetzgerei. Gemeinsam mit ihrem Mann Roland verarbeitet Martina das Fleisch ohne Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe. Neben dem Hofladen mit Direktvermarktung betreibt das Paar ein Bauernhof-Café, denn Martinas zweite große Leidenschaft ist das Backen.
Martina verwendet für ihr weihnachtliches Drei-Gänge-Menü eigenes Fleisch und bekocht die Landfrauen mit Kesselsuppe, Salat und Wurstpotpourri. Zum Hauptgang tischt sie Rinderroulade im Pilzbett mit Serviettenknödeln auf. Mascarpone-Crème mit beschwipsten Früchten und Klemmkuchen serviert die leidenschaftliche Köchin zum Nachtisch.

Die Landfrauen sind in diesem Winter in ganz Deutschland unterwegs. In der Gemeinschaftsproduktion von BR, WDR, SWR und rbb geht es in vier Folgen von Brandenburg über Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg nach Bayern, wo diese außergewöhnliche Genussreise endet.

Redaktion: Sonja Kochendörfer