BR Fernsehen

Gesundheit!

Dienstag, 26.11.2019
19:00 bis 19:30 Uhr

  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
2019

Die Themen der Sendung:

Grippeschutz: Nur jeder Zehnte lässt sich gegen Grippe impfen
Empfohlen wird die Grippeimpfung Schwangeren, Menschen mit chronischen Erkrankungen wie Asthma, Diabetes, Herz-Kreislauf-, Nieren- oder Lebererkrankungen, älteren Personen über 60 Jahre und medizinischem Personal. Doch selbst bei diesen Risikogruppen ist die Impfrate deutlich zu niedrig. So war in der Grippesaison 2018/19 beispielsweise nur jeder zweite Beschäftigte eines Krankenhauses gegen Influenza geimpft. "Gesundheit!" hakt nach: Welche Folgen hat Nachlässigkeit in puncto Grippeschutz? Wie könnte man die Impfbereitschaft in der Bevölkerung erhöhen? Und was ist von der Idee zu halten, dass künftig auch Apotheker impfen dürfen?

Energydrinks: Wie gefährlich sind sie für Kinder und Jugendliche?
Koffeinhaltige, quietschsüße Energydrinks sind beliebt: Fast jedes fünfte Schulkind der Jahrgangsstufen fünf bis zehn konsumiert sie mindestens einmal pro Monat, drei Prozent sogar täglich. In großen Mengen werden die aufputschenden Softdrinks besonders in Diskotheken, bei Musik- und Sportveranstaltungen oder langen Computerspiel-Abenden getrunken. Zum Teil konsumieren die Jugendlichen dann innerhalb weniger Stunden mehrere Dosen. Die übermäßige Koffeinzufuhr ist riskant und kann zu Übelkeit, Erbrechen, Herzrasen, Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen führen. Deshalb fordern Verbraucherschützer ein Abgabeverbot für Minderjährige.

Praxis-Check: Mit Wärme gegen Rückenschmerzen
Eine Verspannung im Rücken kommt gerne mal durch falsches Heben, Liegen oder Sitzen zustande. Die Muskeln verhärten sich, es kann sehr schmerzhaft sein. Wärme kann die Schmerzen lindern. Doch welche schnellen Helfer sind frei verkäuflich zu haben? "Gesundheit!" macht den Check und testet vier Produkte: Wärmepflaster mit Capsaicin, eine Wärmeauflage, eine pflanzliche Wärmecreme und die Infrarotlampe.

Synchronschwimmen: Ein attraktiver Sport für jedes Alter
"Gesundheit!" taucht ein in die Welt der Synchronschwimmerinnen. "Artistic swimming" heißt der Sport heute. Er erfordert gute Schwimmtechnik, Beweglichkeit und Rhythmusgefühl. "Gesundheit!"-Reporter Fero Andersen besucht die Münchner Isarnixen. Die gibt es schon seit 1903, damals gründeten 16 Frauen den Damenschwimmverein. Über 90 deutsche Meistertitel haben die Isarnixen inzwischen gewonnen. Doch neben Hochleistungssportlerinnen gibt es auch viele Nachwuchstalente, eine Freizeit-Gruppe und vor allem die Jubiläumsdamen. Sie zeigen die ursprüngliche Form des Synchronschwimmens, das Musterlegen auf dem Wasser. Mit der 89-jährigen Marie-Luise Jordan haben sie eine Sportlerin im Team, die beweist, dass Synchronschwimmen ein Sport für jedes Alter ist.

Redaktion: Sabine Denninger

Unser Profil

Gesundheit! Die wünschen wir uns alle. Dafür kann man auch aktiv etwas tun - für sich selbst und für die ganze Familie. "Gesundheit!" informiert, motiviert, regt an, fragt nach und gibt Anstöße, selbst in Sachen Gesundheit aktiv zu werden.