BR Fernsehen

Ringlstetter

Donnerstag, 19.09.2019
22:00 bis 22:45 Uhr

  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
2019

Moderation: Hannes Ringlstetter

Zu Gast: Hans-Jürgen Müller, Matthias Egersdörfer

Hannes Ringlstetter begrüßt in seiner Personality-Show den "Tatort"-Kommissar Richy Müller und den Kabarettisten und Schauspieler Matthias Egersdörfer.

Sieben Tage vor seinem Geburtstag am 26. September gibt sich Richy Müller – der eigentlich Hans-Jürgen Müller heißt – die Ehre. Der gelernte Werkzeugmechaniker zählt mittlerweile zu den beliebtesten deutschen Schauspielern. Neben der Schauspielerei in Theater, TV und auf der Kinoleinwand brennt der gebürtige Mannheimer für den Motorsport. Er fährt Autorennen mit einer internationalen C-Lizenz und saß zwischen 2011 und 2013 für den legendären Porsche Cup hinterm Racing-Steuer. Als Kommentator und Experte war er während der "24 Stunden von Le Mans" im Einsatz. Einen Ausflug nach Hollywood macht er für die Rolle des Milan Sova in "Triple X" mit Vin Diesel und Samuel L. Jackson. Ab 27. September ist der Kommissar des Stuttgart-Tatorts als Hauptdarsteller in der Netflix-Serie "Skylines" zu sehen, die in der Frankfurter Immobilien-, Drogen- und Hip-Hop-Szene spielt.

Matthias Egersdörfer studierte zunächst Germanistik, Theaterwissenschaften und Philosophie bevor er sich ganz der Bühne verschrieb. Mittlerweile wurde der gebürtige Nürnberger mit unzähligen Auszeichnungen geradezu überhäuft. Seine Kabarett-Soloprogramme präsentiert er im fränkischen Dialekt und mit Hang zum Jähzorn – also absolut lebensnah! Als Schauspieler sichert er seit 2006 im Franken-Tatort die Spuren oder spielte in einer Nebenrolle in "Schweinskopf al dente". Über seine Karriere sagt er: "Der Weg zu meinen Erfolgen hat viele Stationen. Er ähnelt darin jener S-Bahn, die Nürnberg mit Lauf an der Pegnitz und dem hinteren Umland verbindet."
Im März 2019 erschien sein erster Roman "Vorstadtprinz" – Autobiografie oder eher Wunschtraum? Bei Hannes Ringlstetter wird er es vielleicht verraten.

Redaktion: Christian Rudnitzki