BR Fernsehen

Sagenhaftes Niedersachsen Das Weserbergland

Nur dort, wo das Wasser klar und sauber ist, fühlt sich der Eisvogel wohl - so wie in den kleinen Bächen der Wiesentäler im Weserbergland. | Bild: BR/NDR/NDR Naturfilm/Jürgen Borris

Mittwoch, 12.06.2019
10:25 bis 11:10 Uhr

  • Untertitel

BR Fernsehen
Deutschland 2009

Das Weserbergland gehört zu den schönsten Naturregionen Norddeutschlands. Kaum jemand kennt diesen Landstrich so wie Jürgen Borris. Der Naturfotograf lebt seit Jahren im Weserbergland, seinem liebsten Fotomotiv.
Wilde Exmoor-Ponys sind die "Landschaftspfleger" im Wald und schützen die Natur, indem sie das zarte, junge Grün der Bäume abknabbern. Dadurch wird auf Dauer ein offener Wald geschaffen, wie er vor Jahrtausenden einmal weite Teile Europas bedeckte. Diese Wälder inspirierten schon die Gebrüder Grimm: Sie waren im Weserbergland zu Hause und so manches ihrer Märchen hat hier seinen Ursprung.
Im Bachlauf eines Wiesentals hat Jürgen Borris seine Kamera in Position gebracht. Er beobachtet eine Wasseramsel, die ihre Jungen füttert. Mit viel Geduld und etwas Glück gelingen ihm auch Fotos vom Eisvogel und Feuersalamander. Um Dachse und Füchse zu beobachten, muss Borris sein Tarnzelt aufbauen. Eine besondere Verbindung hat der Naturfotograf zu einer Rotte Wildschweinen. Die wehrhaften Tiere haben sich inzwischen so sehr an ihren regelmäßigen Besucher gewöhnt, dass Borris die Bachen und ihre Frischlinge aus geringer Entfernung fotografieren kann. Im Herbst beginnt die Apfelernte in den Wiesentälern des Weserberglands. Im Wald ist jetzt die Zeit der Hirsche: Mit erbitterten Kämpfen buhlen Dam- und Rothirsche um ihren Harem.

Autor: Ernst Sasse, Hans-Peter Kuttler
Redaktion: Sabine Eschenweck