BR Fernsehen

quer ... durch die Woche mit Christoph Süß

Donnerstag, 09.05.2019
20:15 bis 21:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar
  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
2019

Die Themen der Sendung:

Ran an die Quelle: Mineralwasserfirma will Fördermenge verdoppeln
Der Mineralwasserabfüller "Altmühltaler", Teil des Getränke-Riesen der Familie Schäff, will seine Fördermenge mehr als verdoppeln (von derzeit 250.000 Kubikmeter um weitere 300.000). Der Treuchtlinger Bürgermeister scheint mitzuziehen. Denn Treuchtlingen will den Brunnen verpachten und stellt im Genehmigungsverfahren auch noch selbst den Antrag dafür - immerhin geht es um Arbeitsplätze. Ist der Antrag erfolgreich, könnte das ungewisse Folgen für Natur und Grundwasserversorgung in der ganzen Region nach sich ziehen - vor allem für die Weißenburger, die 40 Prozent ihres Leitungswassers aus denselben Grundwasserschichten beziehen, die "Altmühltaler" in Plastikflaschen füllen möchte.

Bäume fällen für die Party: Erlanger Bergkirchweih schafft sich ab
Gut vier Wochen vor Beginn der Bergkirchweih sind Gäste und Wirte erzürnt. Auf den Kellern wurden 25 Bäume gefällt, die teilweise über 100 Jahre alt waren. Die Stadt erklärt das mit dem Ergebnis eines Gutachtens, nachdem die Bäume dem Sicherheitskonzept, das so eine Großveranstaltung nun mal vorsieht, weichen müssen. Die CSU im Stadtrat läuft Sturm und die Wirte kündigen "zivilen Ungehorsam" an. Denn sind nicht die Bäume auf den Kellern das, was die Bergkirchweih so besonders macht? Und schafft man mit den Bäumen nicht die Tradition der Bergkirchweih ab?

Parkplatz-Irrsinn! Wer falsch parkt, macht es richtig
In einer Münchner Wohnstraße parken die Anwohner seit Jahren illegal - mit zwei Reifen auf dem Bürgersteig. Nur so bleibt auf der Straße genug Platz für Müllabfuhr und Rettungswagen. Doch seit Anfang des Jahres meldet ein besonders aufmerksamer Bürger, der selber ganz woanders wohnt, die Falschparker der Polizei. Die muss Knöllchen verteilen und so die Anwohner zum korrekten Parken zwingen. Aber jetzt kommen Müllabfuhr und Rettungswagen nicht mehr durch die Straße. Was treibt den ominösen Denunzianten an?

Rettet das Bier: Fehlende Kästen sorgen für Lieferengpässe
Weil immer öfter Menschen ihren Bierkasten nicht zurückbringen, können Brauereien nicht in dem Umfang liefern, in dem sie gerne liefern würden. Das Pfandsystem funktioniere nicht, sagt vor allem der Verband der privaten Bierbrauer. Das Pfand für die Kästen - die der Kunde offiziell nur von der Brauerei ausleiht - ist so billig, dass sie entweder in Garagen und Kellern vergessen werden oder in do-it-yourself-Manier zu Tischen, Bänken, Sitzhockern, Betten und ganzen Spielzeughäusern verbaut werden. "quer" macht sich auf die Suche: Kästen, wo seid ihr geblieben?

Verkehrs-Revolution oder Rohrkrepierer? Der Hype um E-Roller
Seit Monaten beherrschen die E-Tretroller die öffentliche Debatte um die Verkehrsprobleme in Deutschland. Der Bundesverkehrsminister feierte sie schon als "echte zusätzliche Alternative zum Auto". Die Verleihfirmen, die mit ihren E-Scootern schon in den Startlöchern warten, preisen die Roller als Wunderfahrzeug für die "letzte Meile". Derweil warnen Kommunen wie Versicherer vor Unfällen und Chaos. Jetzt sollen die Scooter doch nicht, wie geplant, auf Gehwegen unterwegs sein dürfen. Die Debatte zeigt: Am Ende handelt es sich nicht um ein Wunderfahrzeug, sondern nur um einen Tretroller mit Hilfsmotor. Revolutionen sehen anders aus.

Ran an die Quelle: Mineralwasserfirma will Fördermenge verdoppeln.

Bäume fällen für die Party: Erlanger Bergkirchweih schafft sich ab.

Parkplatz-Irrsinn! Wer falsch parkt, macht es richtig.

Rettet das Bier: Fehlende Kästen sorgen für Lieferengpässe.

Verkehrs-Revolution oder Rohrkrepierer? Der Hype um E-Roller

Redaktion: Christoph Thees

Mehr zu quer als Newsletter

Sie wollen mehr quer? Wir schicken Ihnen gerne jeden Freitag einen Newsletter. Darin: Links zu unseren Sendungsbeiträgen vom Vorabend und mehr aus unseren Social Media-Kanälen. Lust auf Post von uns? Hier klicken und abonnieren.