BR Fernsehen

Kunst + Krempel | 04.05.2019 Familienschätze unter der Lupe

Doppelbildnis. Der von den Nationalsozialisten verfolgte jüdische Münchner Maler Julius Graumann hatte sein Selbstporträt aus den Dreißigerjahren auf die Rückseite seines impressionistischen Damenporträts gemalt. Geschätzter Wert: 20.000 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk

Samstag, 04.05.2019
19:30 bis 20:00 Uhr

  • Untertitel

BR Fernsehen
Deutschland 2019

Redaktion: Florian Maurice

Unser Profil

Was vor über 35 Jahren im BR Fernsehen als ein Fernsehflohmarkt begann, hat sich längst zur Kultsendung entwickelt: die Antiquitätenberatung "Kunst + Krempel". Das Prinzip ist einfach: Unsere Gäste und ihr Familienschatz treffen auf unsere Expertinnen oder Experten, spontan, ohne große Vorbereitung. Die Kamera zeichnet auf, was dann geschieht: Information, Spannung, Freude - und manchmal auch eine kleine Enttäuschung ...