BR Fernsehen

Zur Freiheit Wie von Geisterhand

Felix Summerer (Ottfried Fischer, rechts) kommt eher als erwartet von seiner Lehre zurück. Und zur Überraschung von Paula und Hanse (Robert Giggenbach) spielt er seine Trümpfe so gewitzt aus, wie sein verstorbener Vater. | Bild: BR/Foto Sessner

Montag, 25.03.2019
23:10 bis 23:35 Uhr

BR Fernsehen
Deutschland 1988
Folge 22

Da Felix Summerer an bestimmten Tagen mit seiner Lehre beschäftigt ist, kümmert Paula sich neben dem Betrieb in der "Freiheit" auch noch um seine Geschäfte. Bei einer Besprechung mit dem Paragraphen-Fritze läuft auch alles wunschgemäß.

Schwieriger Kunde für die Paula (Ruth Drexel)
Dann aber steht plötzlich ein Bauer vor ihr, der sich auf die nach dem Summerer ausgemachten Preise beruft und gar nicht daran denkt, wegen des Schlachtviehs mit Paula zu verhandeln. Ziemlich unverblümt gibt er ihr zu verstehen, dass er mit "so oana" als Geschäftsführerin gar nicht erst rede.

Felix (Ottfried Fischer) ist raffinierter als erwartet
Da kommt Felix eher als erwartet zurück. Und zu Paulas Überraschung spielt er seine Trümpfe dem Bauern gegenüber so gewitzt aus wie weiland sein verstorbener Vater. Nun ist das Problem zwar vom Tisch, aber Paula gerät ins Grübeln. Denn sie muss einsehen, dass Felix tatsächlich etwas gelernt hat, vielleicht sogar mehr als ihr in Zukunft lieb sein kann.

Besetzung

Rolle: Darsteller:
Paula Weingartner Ruth Drexel
Kometen-Sepp Toni Berger
Hanse Weingartner Robert Giggenbach
Felix Summerer Ottfried Fischer
Bauer Willy Schultes
Der Paragraph Udo Wachtveitl
Metzger-Seppe Hans Schuler
Heine Alfons Scharf

Autor: Franz Xaver Sengmüller
Regie: Franz Xaver Sengmüller
Redaktion: Elmar Jaeger

Spielfilme im BR