BR Fernsehen

Zur Freiheit Randale und Liebe

Paula Weingartner (Ruth Drexel) versucht mit einem Machtwort wieder Ordnung in der Freiheit herzustellen. Hierfür hat nicht nur der Kometen-Sepp (Toni Berger) wenig Verständnis. | Bild: BR/Foto Sessner

Montag, 25.03.2019
22:45 bis 23:10 Uhr

BR Fernsehen
Deutschland 1988
Folge 21

Fürs Privatvergnügen und die damit verbundenen persönlichen Wünsche ihrer "Freiheit"-Mannschaft bringt Paula Weingartner herzlich wenig Verständnis auf.

Alle drehen sich um die Küchenhilfe Birgit (Nini von Quast)
Da will der Solo unbedingt an einem bestimmten Abend mit der Küchenhilfe Birgit ausgehen. Birgit muss aber wiederum ihre Mutter Frenzi vertreten, die sich mit ihrem Verehrer, dem Kassierer von der Bankfiliale, verabredet hat. Außerdem hat der Kometen-Sepp plötzlich seine väterlichen Gefühle für Birgit entdeckt und beansprucht sie auch für einen Abend. So bittet Birgit schließlich den Hanse, für sie in der Küche einzuspringen. Hanse darf aber als Student der Theaterwissenschaft keinesfalls die letzte Vorstellung einer hervorragenden Inszenierung von Schillers "Kabale und Liebe" verpassen. Mit der Begründung, Birgit könne in ihrer jetzigen Situation noch einiges aus dem Drama lernen, will er sie überreden, ihn zu begleiten.

Paula (Ruth Drexel) spricht ein Machtwort
Jetzt reicht es der Paula. Sie kehrt die Autorität der unumstrittenen Chefin heraus und will dem Verabredungs-Chaos mit einem Machtwort ein Ende setzen. Dieses Machtwort ist kaum dazu geeignet, die Ordnung in der "Freiheit" wiederherzustellen. Es bringt Paula nur in neue Schwierigkeiten.

Besetzung

Rolle: Darsteller:
Paula Weingartner Ruth Drexel
Kometen-Sepp Toni Berger
Hanse Weingartner Robert Giggenbach
Solo Ernst Hannawald
Frenzi Monika Dahlberg
Birgit Nini von Quast
Bankangestellter Franz Hanfstingl

Autor: Franz Xaver Sengmüller
Regie: Frank Strecker
Redaktion: Elmar Jaeger

Spielfilme im BR