BR Fernsehen

Länder-Menschen-Abenteuer Colorado - Rocky Mountain National Park

Schwarzbären - eine kleine Gruppe dieser hervorragenden Kletterer leben im National Park. | Bild: BR/NDR/Ulrike Schwerdtner

Montag, 25.03.2019
11:10 bis 11:55 Uhr

  • Untertitel

BR Fernsehen
Deutschland 2012

Der Rocky Mountain National Park im US-Bundesstaat Colorado ist der höchst gelegene Nationalpark der Vereinigten Staaten und mehr als 1.000 Quadratkilometer groß. Seine Landschaft ist abwechslungsreich, sie ist geprägt durch Seen, Flüsse und Bäche sowie eine gewaltige Gebirgskette. Im Nationalpark leben zahlreiche Tierarten wie Biber, Schwarzbären oder Waipitihirsche. Letztere bieten Naturliebhabern ein imposantes Schauspiel in der Brunftzeit. Eine Bedrohung für die Wälder des Nationalparks stellt der Borkenkäfer dar. Bäume, die nach Befall des Käfers absterben, erhöhen besonders die Waldbrandgefahr. Im Falle eines Waldbrandes schreiten die Feuerwehrleute der Elite-Feuerwehr "Alpine Hotshots" ein, die beste mobile Feuerwehrsondereinheit der USA.
Besucher des Nationalparks können im Städtchen Estes Park übernachten. Mit Voranmeldung ist es aber auch möglich, direkt im Nationalpark zu campen. Neben Wanderungen und Klettertouren bieten die Cowboys der Sombrero Ranch auch Reitausflüge und Lagerfeuerromantik für Touristen an. Im Museum Never Summer Ranch ist zu sehen, wie die deutsche Auswandererfamilie Holzwarth in ihrer 1917 erbauten Blockhütte lebte.

Autor: Christoph Havemann, Vanessa Nöcker
Redaktion: Sabine Eschenweck