BR Fernsehen

Koch mal mit Vroni

Sonntag, 24.03.2019
17:15 bis 17:45 Uhr

  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2018

"Kochen macht glücklich. Kochen ist cool. Gerade im Alltag“, das ist das Credo von Veronika Lutz (34). Dazu braucht’s keine Sterneküche. Nur Lust, gute Produkte, ein wenig Organisationstalent und gar nicht so viel Geld. "Meine Gerichte gehen schnell, spielend leicht und schmecken!“, verspricht Vroni.
In ihrer Küche serviert sie ein herzhaftes Bauernbrot mit Saibling und Erbsenstampf, köstliche Rote-Bete-Gnocchi mit Blattspinat und einen schnellen Bananenkuchen.
Aber Vroni besucht und coacht auch Zuschauer, die beim Kochen das ein oder andere Problem haben. Sie ist zu Gast bei einem Studenten, der seine Freundin überraschen möchte. Nach dem Einkauf hat ihn jedoch der Mut verlassen …
Die Chiemgauerin Veronika Lutz ist stolz auf ihre bayerischen Wurzeln. Sie ist ein Wirbelwind in der Küche und steht ihre Frau im Alltag mit Job, Mann und drei Kindern. Vroni hat sich das Kochen selbst beigebracht und kocht inzwischen auf Profi-Niveau, gibt Kochkurse und macht obendrein ein deutsches Radprofiteam bei großen internationalen Rennen wie z.B. der "Tour de France“ kulinarisch fit.

Die Rezepte zur Sendung:

Bauernbrot mit Erbsenstampf und Saibling:

Zutaten:

  • 300 g TK Erbsen (optional frische Erbsen)
  • Saft von 1 Zitrone,
  • Zesten einer halben Zitrone,
  • 4 Zweige Petersilie,
  • 1 Zweig Minze,
  • Olivenöl,
  • 100 g Feta,
  • Salz, Pfeffer,
  • 4 Scheiben Holzofenbrot, geröstet,
  • 4 frische Saiblingsfilets,
  • 300 ml Essig,
  • 3 Zitronen (Saft und Zesten),
  • 200 ml Wasser,
  • 2 EL Zucker,
  • 1 El Olivenöl,
  • 1 Tl Salz,
  • 1 Tl frischgemahlener Pfeffer,
  • 2 kleine rote Zwiebeln,
  • Schnittlauch

Zubereitung:

1. Erbsen blanchieren und abkühlen lassen. Mit einem Kartoffelstampfer grob durchstampfen und mit gehackter Petersilie und Minze, sowohl als auch Zitronensaft, Salz, Pfeffer abschmecken, auf den gerösteten Brotscheiben verteilen und den Feta darüber bröseln.
2. Die Saiblingsfilets von Haut und Gräten befreien und in der Mitte quer durchschneiden. Essig, Zitronensaft und Zesten, Wasser, Zucker, Salz, Pfeffer und Öl zu einer Marinade vermengen und die roten Zwiebeln dünn hinein hobeln. Die Saiblingsfilets mit der Marinade bedecken und 20-30 Minuten ziehen lassen.
3. Geschnittenen Schnittlauch darüber streuen und zusammen mit dem Brot servieren.

Rote Bete Gnocchi:

Zutaten:

  • 300 g Rote Bete,
  • 300 g mehligkochende Karoffeln,
  • 50 g Ricotta,
  • 50 g Parmesan gerieben,
  • ½ Muskatnuss gerieben,
  • 3 Eigelb,
  • 50 g Kartoffelmehl,
  • Salz, Pfeffer,
  • 200 g Butter,
  • Zeste 1 Zitrone,
  • 150 g Babyblattspinat,
  • 50 g Pinienkerne,
  • 100 g Ziegenkäse (vom Bauern, optional Feta),

Zubereitung:

1. Die Rote Beete mit Olivenöl beträufeln, salzen und im Ofen in Alufolie gewickelt 45-60 Minuten bei 180 Grad garen, bis sie weich sind. Abkühlen lassen.
2. Die Kartoffeln in Salzwasser durchkochen und anschließend durch eine Kartoffelpresse oder ein Sieb drücken.
3. Die Rote Beete schälen, fein pürieren und zu der Kartoffelmasse geben. Mit Ricotta, Parmesan, Eigelb, Kartoffelmehl gut vermengen, bis ein halbfester Teig entsteht. Mit den Gewürzen abschmecken. Aus der Masse kleine Kissen oder Knödelchen formen und in Salzwasser (nicht sprudelnd kochen) ziehen lassen, bis sie nach oben steigen.
4. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zitronenzesten hineinreiben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Gnocchi und den Babyspinat zugeben und kurz durchschwenken. Pinienkerne und Ziegenkäse darüber geben.

Kartoffelsalat mal anders:

Zutaten:

  • 500 g Drillinge,
  • 2 Avocados (nicht zu reif),
  • 80 g Rauchmandeln oder Walnüsse,
  • 150 g Rucola,
  • 10 g Fenchelsamen,
  • Saft von 2 Zitronen,
  • Salz, Pfeffer,
  • Olivenöl,

Zubereitung:

Die Drillinge gut waschen, garen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Avocado schälen und würfeln. Die Nüsse hacken. Die Fenchelsamen im Mörser grob stampfen und in einer Pfanne kurz anrösten. Die Kartoffeln mit Avocado, Fenchelsamen und Rucola vorsichtig vermengen. Mit Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer abschmecken und die Nüsse darüber streuen. Passt zu Fleisch oder Fisch. Dazu: Schönes Rindersteak oder Lammlachse oder auch Fisch (Forelle, Renke oä).

Bananenkuchen:

Zutaten:

  • 3 reife Bananen,
  • 2 Eier,
  • 1,5 TL Backpulver,
  • 1 Prise Salz,
  • 50 ml Ahornsirup,
  • 250 g Buchweizenmehl,
  • 100 g Walnüsse (gehackt),
  • 100 g Heidelbeeren,
  • fürs Topping: Ricotta, Ahornsirup, Früchte (Bananen, Erdbeeren etc)

Zubereitung:

Zwei Bananen und Eier im Mixer mixen, bis sie homogen vermengt sind. Nach und nach alle anderen Zutaten zugeben. Die Heidelbeeren vorsichtig unterheben. Die dritte Banane in der Mitte längs durchschneiden und mit der Schnittfläche nach unten in die Kastenform legen. Den Teig darüber gießen. Das Bananenbrot 40 Minuten bei 170 Grad backen (mit einem Holzstäbchen testen!).Das Banenbrot kann man pur essen oder mit Ricotta, Ahornsirup und Früchten belegen oder mit anderen Belägen genießen.

Gefüllte Pfannenkuchen:

  • 2 Eier,
  • 200 ml Milch,
  • 100 g Mehl,
  • 1 Msp Backpulver,
  • 1 Msp Paprikapulver,
  • 1 Msp Kreuzkümmel gemahlen,
  • 1 Prise Salz

Zutaten mit einem Rührgerät verquirlen bis ein homogener Teig entsteht. In einer beschichteten Pfanne mit wenig Butterschmalz backen.

  • 1 Avocado,
  • 3 Zweige Petersilie,
  • Saft 1 Zitrone,
  • (Optional ½ Knoblauchzehe gerieben),
  • ½ rote Chili, fein gehackt,
  • Salz, Pfeffer Olivenöl,

Avocado schälen und würfeln, mit den restlichen Zutaten vermengen.

  • 1 rote Paprika,
  • 1 kleine Zwiebel,
  • 2 reife Fleischtomaten,
  • 1 Knoblauchzehe,
  • ½ Dose Kidneybohnen,
  • 1 Zweig Rosmarin und Thymian,
  • 1 Msp Cayennepfeffer,
  • Salz,
  • Olivenöl,
  • 1 Gurke,
  • Cocktailtomaten,
  • Cheddarkäse,
  • 1 Dose Mais,
  • Romanasalat

Paprika und Zwiebel in Streifen schneiden, Knoblauch hacken und die Kräuter gehackt zugeben. In etwas Olivenöl anbraten bis alles goldbraun ist. Die Tomaten zugeben und kurz einköcheln lassen. Bohnen zugeben und 2 Minuten weiterbraten. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.

  • Fleisch (Hähnchen und Steak)

Mit Salz, Pfeffer, gehackten Knoblauch  und Zesten einer Zitrone würzen und in einer Pfanne in etwas Olivenöl durchbraten (das Rindersteak Medium braten).Die Pfannenkuchen auslegen und die Avocado darauf verteilen, Gemüse und Fleisch darauf legen und je nach Geschmack mit Käse und frischem Gemüse belegen. Die Pfannenkuchen an den Seiten einklappen und aufrollen.

Redaktion: Thomas Kania, Wolfgang Preuss