BR Fernsehen

Kunst + Krempel | 02.03.2019 Familienschätze unter der Lupe

Buddha. Inspiriert vom grimassierenden Lachen einer Wackelkopfpagode, kombiniert der Münchner Maler Karl Gampenrieder in der Zwischenkriegszeit asiatische Mode und europäische Kunst miteinander. Geschätzter Wert: 1.800 bis 2.200 Euro  | Bild: BR

Samstag, 02.03.2019
19:30 bis 20:00 Uhr

  • Untertitel

BR Fernsehen
Deutschland 2019

Blanke Erde, Wurzeln, Felsen: Das kleine braune Bild gefällt den Besitzern so gar nicht. Doch mit "Kunst + Krempel" lernt man manchmal, die Dinge mit ganz anderen Augen zu betrachten. In der letzten Sendung aus dem Kloster Seligenthal in Landshut werden Gemälde, Porzellan, Religiöse Volkskunst und Glas genauer in Augenschein genommen.

Redaktion: Florian Maurice

Unser Profil

Was vor mehr als 30 Jahren im BR Fernsehen als ein Fernsehflohmarkt begann, hat sich längst zur Kultsendung entwickelt: die Antiquitätenberatung "Kunst + Krempel". Das Prinzip ist einfach: Ein Familienschatz, sein Besitzer und die Experten treffen zusammen, spontan, ohne große Vorbereitung. Die Kamera zeichnet das auf, was dann geschieht: Spannung, Freude, Information - und manchmal auch die ein oder andere kleine Enttäuschung ...