BR Fernsehen

Gut zu wissen

Samstag, 16.02.2019
19:00 bis 19:30 Uhr

  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
2019

Moderation: Philip Häusser

Klimawandel verteuert Bier
Treibhausgase und steigende Temperaturen: Der Klimawandel wirkt sich auch auf unser Essen und Trinken aus. Forscher haben zum Beispiel errechnet, dass Bier durch den zu erwartenden Gerstenmangel in Zukunft spürbar teurer wird. Ganz anders sieht es beim Zucker aus. Der soll günstiger werden.

Masern – alles andere als harmlos
Fieber, Kopfschmerzen – die Masern fangen oft an wie eine ganz normale Grippe.
Später kommt dann ein rotfleckiger Ausschlag dazu. Masern sind hoch ansteckend und, anders als manchmal angenommen, keine harmlose Kinderkrankheit. Deswegen sollte man sich möglichst dagegen impfen lassen. Aber in Deutschland sind geschätzt 180.000 Kinder ungenügend oder gar nicht gegen Masern geimpft.

Impfen gegen Gebärmutterhalskrebs
"HPV" steht für "Humane Papillomviren". Sie verursachen Gebärmutterhalskrebs und können einige weitere Tumorarten auslösen. Auch bei Jungen. „Gut zu wissen“ begleitet die Ärztin Anne Högemann bei einer Info-Veranstaltung in einer achten Klasse am Berliner Schillergymnasium.

5G, das Netz der Zukunft
5G – das ist die fünfte Generation des mobilen Internet. Im März sollen die Frequenzen dafür an Telekommunikationsanbieter versteigert werden. Mit 5G lassen sich Daten deutlich schneller übertragen als mit dem aktuellen 4G-Standard. „Gut zu wissen“ erklärt, wofür man 5G braucht - etwa für autonomes Fahren oder vernetzte Maschinen.

Redaktion: Jeanne Rubner

Unser Profil

Mehr wissen mit "Gut zu wissen". Immer samstags um 19.00 Uhr im BR Fernsehen und freitags web first in der BR Mediathek, auf YouTube und auf BR Podcast. Moderiert von "Willi wills wissen" Weitzel.