BR Fernsehen

Startrampe mit Cosma Joy beim PULS Festival 2018

Nacht auf Freitag, 11.01.2019
01:15 bis 01:45 Uhr

  • Als Podcast verfügbar
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
2018

Cosma Joy ist 17 Jahre alt und hört sich an, als hätte sie ab Tag 1 ihres Lebens nicht anderes gemacht als gesungen. Die Singer Songwriterin macht melancholischen und nachdenklichen Folk. Und sie mag es spartanisch – die Münchnerin begleitet sich selbst mit Gitarre und Ukulele und verzaubert vor allem mit ihrer einfühlsamen Stimme, die in ihrer Zartheit an Sängerinnen wie Alice Phoebe Lou und Julien Baker erinnert.
Grund genug, sie vor die größte Herausforderung ihres Lebens zu stellen: Ein Auftritt mit dem Münchner Rundfunkorchester im Rahmen des PULS Festivals, das im Dezember 2018 im BR Funkhaus stattgefunden hat.
Startrampe begleitet Cosma bei der Vorbereitung für diesen ganz besonderen Auftritt: Moderator Fridl Achten trifft Cosma erstmals an der Isar, Cosmas Lieblingsplatz in München. Dort verzaubert sie ihn mit einer stimmungsvollen Session bei Sonnenuntergang. Doch um mit dem Orchester spielen zu können, braucht Cosma Unterstützung – vor allem beim Arrangieren. Deswegen ist der nächste Stopp von Moderator Fridl und Cosma Berlin. Dort treffen die beiden die Sängerin und Produzentin Mine, die 2014 selbst bei Startrampe mit dabei war und damals auch mit dem Münchner Rundfunkorchester aufgetreten ist. Mine ist also die perfekte Mentorin und erlebt einen „Wunderkind-Moment“, als Cosma in Mines Wohnzimmer einen Song anstimmt. Sechs Wochen später ist es dann soweit: Cosma trifft das erste Mal auf das Münchner Rundfunkorchester, studiert gemeinsam mit den klassischen Musikern die Songs ein und tritt einen Tag später vor hunderten begeisterten Zuschauern auf – einer der aufregendsten Momente ihres Lebens.

Redaktion: Frederik Kunth

Unser Profil

Der Startrampe-Host Fridl präsentiert die spannendsten neuen Bands und Solokünstler aus dem deutschsprachigen Raum. Mit dabei waren schon AnnenMayKantereit, Milky Chance und Frittenbude, die die Sendung tatsächlich als "Startrampe" für ihre spätere Karriere in der Musikwelt genutzt haben.