BR Fernsehen

Der Komödienstadel Die Provinzdiva

Ob Gundula (Christiane Blumhoff) alles glaubt, was ihr Mann (Götz Burger) so erzählt? | Bild: BR/Foto Sessner

Sonntag, 20.01.2019
20:15 bis 21:45 Uhr

  • Surround
  • Untertitel

BR Fernsehen
Deutschland 2011

Reni Claude nennt sich das Teufelsweib, das in einem wagemutigen Manöver ihre Junkers A50 über dem Bergwald hochzieht, dabei ins Trudeln gerät und im Sturzflug auf Holzmaising zusteuert. Sie kann den Flieger in letzter Sekunde noch abfangen, wobei sie das Maisfeld des Korbinian Lang förmlich abmäht und schließlich auf der Wiese vom Hinterbauern landet. Sie ist ein gefeierter Stummfilmstar aus der Hauptstadt Berlin und heißt eigentlich Renate Westendorfer.
Ihr unverhofftes Auftauchen im verschlafenen Holzmaising bringt gewaltige Unruhe ins Dorf. Die charismatische Reni genießt es, das ihrer Meinung nach hinterwäldlerische Bauernvolk provokativ aufzumischen und dabei unauffällig Informationen einzuholen. Denn ihre jüngst verstorbene Mutter wohnte in Holzmaising, bevor sie 30 Jahre zuvor Hals über Kopf nach München zog und dort Renate das Licht der Welt erblickte. Mithilfe eines Fotos will sie herausfinden, wer ihr Vater sein könnte. Das Vorhaben bringt gleich mehrere Männer mächtig ins Schwitzen.

Volksstück in drei Akten

Besetzung

Rolle: Darsteller:
Reni Claude (Renate Westendorfer) Sabrina White
Dirscherl, Knecht bei den Brunnleitners und Renis leiblicher Vater Gerhart Lippert
Wastl, Brunnleitner Bürgermeister Götz Burger
Gundula Brunnleitner, Bürgermeister-Frau Christiane Blumhoff
Fredl, Älterer Sohn vom Bürgermeister Sebastian Edtbauer
Max, Jüngerer Sohn vom Bürgermeister Leo Reisinger
Korbinian Lang, Großbauer Markus Neumaier
Moni, Tochter von Korbinian Lang Kerstin Becke
Wally, Postbotin Julia Urban
Wichtlstein, Manager von Reni Winfried Frey
Ziller, Lokalreporterin Isabella Jantz

Regie: Peter Weissflog
Redaktion: Corbinian Lippl

Unser Profil

Komödienstadel ist eine Fernsehreihe des BR, in der komödiantische Theaterstücke in bayerischer Mundart gezeigt werden. Sie läuft bereits seit 1959 erfolgreich im Programm. Die abwechslungsreichen Stücke, die oft im ländlichen Milieu spielen, werden für das Fernsehen geschrieben oder bearbeitet und dann vor Publikum gespielt und aufgezeichnet.