BR Fernsehen

Komödienstadel Graf Schorschi Graf Schorschi

Der Realitätenbesitzer Josef Schrumm (Michl Lang) und die Köchin Theres (Erni Singerl) spielen auf ihre Weise Detektiv. Damit verwirren sie allerdings die Situation weit mehr, als sie zu ihrer Klärung beitragen. | Bild: BR/Foto Sessner

Sonntag, 16.12.2018
20:15 bis 21:45 Uhr

  • Untertitel
  • Schwarz-weiß

BR Fernsehen
Deutschland 1962

Am Viktualienmarkt in München hat Frau Graf ihren Blumen- und Gemüsestand. Schorschi, ihr Sohn, hilft der Mutter. Von Beruf ist er Gärtner. Zu den Kunden gehört die Familie Schrumm, die Tochter Bertl, der Vater und die Mutter. Vor allem Frau Schrumm ist sehr beschäftigt, denn sie erwartet einen Grafen bei sich zu Hause. Zwischen Bertl und Schorschi aber spinnen sich die ersten Fäden einer Zuneigung. Wie es das Schicksal will, muss Schorschi, der für einen feierlichen Anlass entsprechend angezogen ist, bei Schrumm einen Strauß Rosen abgeben. Dabei wird er wegen seines Familiennamens für den Grafen gehalten. Das ist natürlich eine gute Gelegenheit für eine turbulente Verwechslungsszene. Die Aufklärung des "Falles" und das "Happy End" gibt es erst auf der Polizeiwache.

Besetzung

Rolle: Darsteller:
Walburga Graf, Blumenhändlerin Lucie Englisch
Schorschi, ihr Sohn Maxl Graf
Josef Schrumm, Realitätenbesitzer Michel Lang
Babett, seine Frau Marianne Lindner
Bertl, ihre Tochter Christa Berndl
Theres, Köchin bei Schrumm Erni Singerl
Meier, Auskunftsangestellter Konstantin Delcroix
Rosl, Metzgermeisterstochter Veronika Fitz
Kribler, ein Straßenkehrer Ludwig Schmid-Wildy

Autor: Carl Borro Schwerla
Regie: Olf Fischer
Redaktion: Corbinian Lippl

Unser Profil

Komödienstadel ist eine Fernsehreihe des BR, in der komödiantische Theaterstücke in bayerischer Mundart gezeigt werden. Sie läuft bereits seit 1959 erfolgreich im Programm. Die abwechslungsreichen Stücke, die oft im ländlichen Milieu spielen, werden für das Fernsehen geschrieben oder bearbeitet und dann vor Publikum gespielt und aufgezeichnet.