BR Fernsehen

BAYERN FEIERN - FREISTAAT UND VERFASSUNG Bayern 2030 Kurzfilmnacht

Nacht auf Donnerstag, 08.11.2018
00:20 bis 02:00 Uhr

  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2018

Klassenfahrt in die Zukunft

(06‘59), D 2017
Gretas Klasse fährt auf Klassenfahrt in die Zukunft! Waaaahnsinn!! Aber alle Erwachsenen sind plötzlich ganz aufgeregt: Die Zukunft?! Wie soll das denn werden? Und was muss man dorthin mitnehmen? Alle reden auf Greta ein und niemand hört ihr zu. Dabei weiß sie selber ganz genau, was sie von der Zukunft erwartet und was sie dafür braucht.
Buch u. Regie: Josephine Ehlert
Besetzung: Annika Schikarski (Greta), Eli Wasserscheid (Mama Katharina), Tim Bergmann (Papa Dirk), Aurelia Schikarski (Frido) u. a.

Klimawandel

(06‘56), D 2018
In "Klimawandel" geht es um den Landwirt Franz aus dem Bayerischen Wald, der im Jahr 2030 seinen Betrieb aufgrund des Klimawandels von Mais- auf Orangenanbau umstellen möchte. Er macht sich auf in die Stadt München, um sein Vorhaben beim Landwirtschaftsministerium anzumelden, muss dort jedoch feststellen, dass sein Vorhaben unterwartet zu scheitern droht.
Buch u. Regie: Lukas Baier
Besetzung: Sigi Zimmerschied (Bauer Franz), Johanna Bittenbinder (Waltraud) u. a.

Am Draht der Zeit

(06‘59), D 2018
FAUN verkörpert die Natur. Mit ihm erkundet der Film seine Welt: seine Wälder und Bäche, seine Berge und Täler. LULU verkörpert die bayerische Geschichte und zeigt uns auf ihrer Reise Kunst, Kultur und Fortschritt, bis sie ein Kabel entdeckt, das zuckt. Immer weiter folgt sie dem Kabel, denn sie hat eine leise Ahnung. Die Natur in Gestalt von Faun hängt an dessen Ende. Er droht zu ertrinken und nur eine kann ihn retten: Seine Geschichte.
Buch u. Regie: Saralisa Volm
Besetzung: Britta Thie (Lulu), László Branko Breiding (Faun)

Frei

(06‘40), D 2018
Im Jahr 2030: In einer bayerisch-orwellschen Freizeitdiktatur mit Trachtenzwang verlieben sich die beiden Individualisten Anna und Emil und widersetzen sich den Regeln. Gibt es eine Chance zu entkommen?
Buch u. Regie: Georgia Stahl
Besetzung: Fanny Krausz (Anna Vogel), Oliver Bürgin (Emil), Monika Baumgartner (Frau Berndt) u. a.

Die Schlachtfelder der Zukunft

(06‘59), D 2018
Bayern 2030: Die ehemalige Kriegsjournalistin Lea bekommt den Auftrag, den Rücktritt eines Unternehmers der modernen Waffenindustrie zu factchecken. Doch Lea hat ganz anderes im Sinn. Sie will Gerechtigkeit und dringt bis in das Innerste der geschützten Anlage vor.
Buch u. Regie: Philipp Link
Besetzung: Jasmina Al Zihairi (Lea), Michael Hornig (CEO Henry Vollmer) u. a.

Chloé

(06‘59) , D 2018
Die Journalistin Chloé musste in die Abgeschiedenheit der Berge fliehen, um dem Wahnsinn der bis ins Detail vernetzten Konsumwelt zu entkommen. Jetzt kehrt sie zurück, um die Menschen von diesem Wahnsinn zu befreien. Mit Chloés Rückkehr beginnt der Verlust ihrer Identität.
Buch: Ina Geraldine Guy, Inigo Westmeier
Regie: Inigo Westmeier
Besetzung: Ottavia Maria Maceratini (Chloé), Stipe Erceg (John) u. a.

IOX

(25‘19), D 2017
Im Jahr 2030 finden sich der 17-jährige Ika und die etwas eigenartige IOX im Labyrinth der Münchener Kanalisation wieder und müssen, aufeinander angewiesen, gemeinsam einen Weg aus den weitverzweigten Gängen suchen.
Buch und Regie: Bernd Blaschke, Laura, Schäfer, Gwendolin Stolz
Besetzung: Thekla Hartmann (IOX), Nino Böhlau (Ika), Stefan Mascheck (Montag) u. a.

2032 – Eine deutsche Dystopie

(30‘19)
„Das Volk“, eine nationalistische Partei, hat die Demokratie des dystopischen Deutschlands des Jahres 2032 totalitär unterwandert. In sechs fünfminütigen Kurzfilmen in Schwarz-Weiß geraten die Hauptfiguren mit der alles durchdringenden Exekutive dieses autoritären Staates aneinander – ein Zusammenprall auf individuell menschlicher Ebene, nach dem nichts mehr ist, wie zuvor.
2032 soll warnen vor heutigen Entwicklungen, indem diese in ihren dystopischen Konsequenzen auserzählt werden – ein filmisches Experiment, eine düstere gesellschaftspolitische Skizze, die auch Antworten geben soll auf die drängenden Fragen von 2017.

Redaktion: Claudia Gladziejewski

Zehnmal im Jahr, alle vier bis sechs Wochen, zeigt das BR Fernsehen eine Kurzfilmnacht - immer zu einem bestimmten Thema. Die Kurzfilmnächte sind jeweils mittwochs ab 00.30 Uhr zu sehen.