BR Fernsehen

Trauer 4.0 Wie wir heute enden wollen

Dienstag, 30.10.2018
22:30 bis 23:15 Uhr

  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2018

Filmautor Tilman Urbach zeigt unterschiedlichste Trauer- und Bestattungsformen. Gesucht wird das Individuelle. So wird die Bestattungs- und Gedenkkultur ein Spiegel unserer Gesellschaft. Internet-Portale bieten das virtuelle Grab an. Hier bekommt der Verstorbene ein Profil, wird mit seinen Vorlieben und Gewohnheiten kenntlich.

Das Filmteam besucht den Friedwald in Pappenheim oder den Schalke-Friedhof in Gelsenkirchen. In der Sargfabrik in Dinkelsbühl werden Workshop-Teilnehmer gefilmt, die einen Sarg zimmern und über letzte Dinge nachdenken. Auch Künstler haben mit ihren Denkmälern neue Formen der Trauerbewältigung geschaffen, so auch Olaf Nicolai mit seinem Denkmal für die Verfolgten der NS Militärjustiz.

Esther Kinsky und Georg Diez beantworten die Frage, ob Schreiben für sie Trauerarbeit bedeutet. Schließlich befragt Filmautor Tilman Urbach noch die Soziologen und Buchautoren Thorsten Benkel und Matthias Meitzler, besucht mit ihnen die weltgrößte Bestattungsmesse, die BEFA in Düsseldorf. Der Film ist ein nicht immer todernster Streifzug durch die moderne Trauerkultur.

Autor: Tilman Urbach
Redaktion: Henning Weber